igs hamburg 2013: Opulente Orchideenschau

Mit der "Reise zu tropischen Traumwesen" eröffnete die vierte Hallenschau am 9. Mai auf der igs hamburg 2013 ihre Pforten. Spezialgärtnereien aus vier Bundesländern zeigen in der prächtigen Orchideenschau bis zum 20. Mai ihre exotischen Schätze.

Anzeige

Mit der „Reise zu tropischen Traumwesen“ eröffnete die vierte Hallenschau am 9. Mai auf der igs hamburg 2013 ihre Pforten. Spezialgärtnereien aus vier Bundesländern zeigen in der prächtigen Orchideenschau bis zum 20. Mai ihre exotischen Schätze. Die beeindruckende Qualität des Angebots der Aussteller ehrt das Preisgericht mit zwei Großen Goldmedaillen der DBG und einem Anerkennungspreis. Insgesamt vergab die Jury im Orchideenwettbewerb 94 Medaillen an neun Fachbetriebe aus Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern und einem Ausstellungsspezialisten aus Dortmund. Das Preisgericht würdigt damit die hervorragenden Pflanzenkulturen der Gärtnereien, die bei weitem nicht nur exotische Zimmerpflanzen im Sortiment haben. Das zeigt die Vergabe einer Großen Goldmedaille der DBG an die Gartenwerkstatt Schreiner aus dem niederbayerischen Schwarzach. Der Fachbetrieb führt ein breites Sortiment in Arten und Sorten von Gartenorchideen, deren Vielfalt und selten gesehene Qualität die Fachjury überzeugte. Zu den Gartenorchideen gehört die Gattung Cypripedium (Frauenschuh), deren Arten meist aus dem asiatischen Hochland oder aus Nordamerika und Kanada stammen. Aber die exotischen Frauenschuh-Orchideen gedeihen auch in unseren Breiten hervorragend dank ihrer hohen Frostresistenz. Temperaturen bis zu – 20 Grad überstehen die zierlichen Gewächse mühelos. Die zweite Große Goldmedaille der DBG erhält die Firma Roth Floral Projects. Die Dortmunder Ausstellungsspezialisten setzten die Frauenschuh-Orchideen der Gartenwerkstatt Schreiner äußerst gekonnt mit Holz-Terrasse, Paravent und Liegestuhl in Szene. Für die praxisnahe und liebevolle Darstellung der Gartensituation vergab die Fachjury die höchste Auszeichnung. Auch für die Pflanzenpräsentation der Wichmann Orchideen e.K. zeichnet Roth Floral Projects verantwortlich. Die Spezialgärtnerei aus Celle gewann den Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg für die breite Vielfalt seiner Orchideen im exzellenten Kulturzustand. Am 18. Mai und 17. Juni werden die Großen Goldmedaillen und der Ehrenpreis offiziell von Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der DBG, an die Preisträger verliehen. Besucher der igs hamburg 2013 können noch bis Pfingsten in den exotischen Blütenträumen der Blumenhalle schwelgen. Ein farbenprächtiges Schauspiel von großblumigen Nachtfalter- Orchideen, winzigen Miniatur-Orchideen, historischen Arten und kapriziösen tropischen Schönheiten erwartet sie.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.