T.A.G: Tag der Ausbilderinnen & Ausbilder

Der Tag der Ausbilderinnen & Ausbilder stand ganz im Zeichen der Persönlichkeitsentwicklung durch Auslandspraktika & exklusiven Einblicken in die Produktionstechnik im Mercedes-Benz-Werk.

Nele Drescher begrüßt alle Ausbilderinnen und Ausbilder herzlich. Bild: Wirtschaftsverband Gartenbau Norddeutschland e.V.

Anzeige

Beim diesjährige Tag der Ausbilderinnen & Ausbilder der T.A.G. Initiative (Top Ausbildung Gartenbau) für den norddeutschen Gartenbau trafen sich 60 engagierte Ausbilderinnen & Ausbilder Anfang Dezember zum gemeinsamen Fachsimpeln, Austauschen & Ideen einholen zum Schwerpunkt „Warum Auslandspraktika für die persönliche Weiterentwicklung für Azubis heutzutage so wichtig sind“. Der Programmstart war direkt besonders emotional mit der Verleihung des T.A.G. Bildungspreises an den Berufsschullehrer a. D. Peter Wieting aus Meppen für sein besonders hohes Engagement zur Qualifikation von Gärtnerinnen & Gärtnern mit einer persönlichen Laudatio von seinem früheren Kollegen Gerhard Over.

Mitreißend war anschließend die Motivationsrede von Dr. Dietrich Landmann, Bildungskoordinator International & Mobilitätsberater der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Fachbereich Ausbildung. Er rief dazu auf Auszubildenden im Gartenbau Praktika im Ausland zu ermöglichen um die Azubis persönlich weiter zu entwickeln. Hierzu gab es einen spannenden Erfahrungsbericht von Gärtnerin Miriam Keller, die selbst ein Praktikum in Lettland mit unvergesslichen Eindrücken absolvierte. Jens Schachtschneider (Schachtschneider Stauden & Marketing) und Heiko Ahlrichs (Landwirtschaftskammer Niedersachsen) berichteten mit viel Charme von Auslandsreisen nach Lettland und Spanien.

Jens Schachtschneider appellierte hierbei an alle Ausbilderinnen & Ausbilder in Auslandspraktika zu investieren, denn „die persönliche Weiterentwicklung der Azubis wird dadurch immens gefördert“. Absolutes Highlight war anschließend die exklusive Werksführung in der Produktion von Mercedes-Benz, Bremen. Beeindruckend war hier die hohe Automation, wie in der Rohbauhalle der Zusammenbau von Karosserie und Chassis geführt wurde.

Was ist die T.A.G.-Initiative?

Wer bei T.A.G. mitmacht, bildet nicht nur eigene Fachkräfte aus, sondern bildet junge talentierte Menschen so aus, dass sie sich mit einer Top-Ausbildung im Gartenbau qualifizieren, wobei die Einhaltung gewisser Kriterien während der Ausbildungszeit garantiert werden. Ein „Geben“ & ein „Nehmen“ also auf beiden Seiten, denn die Ausbildungsbetriebe qualifizieren sich durch eine besonders gute Ausbildung, die Auszubildenden werden besonders gefördert mit weiterführenden Fachinformationen, betrieblichem Ausbildungsplan, Freistellung zum T.A.G. Tag der Azubis und zum Berufswettbewerb. Ein Sprungbrett für interessierten Gärtnernachwuchs, um die beste Berufsqualifikation und damit ein Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere im Beruf zu bieten. (WVG Nord)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.