RLV: Streuobstbestand ausgezeichnet

Das "Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW", das unter anderem vom Naturschutzbund (NABU) NRW, dem Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV) sowie dem Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) getragen wird, zeichnete vorletzte Woche eine Streuobstwiese in Heiligenhaus aus.

Freuten sich über die Auszeichnung (v.l.n.r.): Johannes Paas, stellvertretender Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann, Landwirt Kurt Papenhoff sowie Jutta Schmolke vom Projekt Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW des NABU in Düsseldorf. Bild: Silke Thus.

Anzeige

Der RLV freut sich mit Landwirt Kurt Papenhoff über die Auszeichnung und weist darauf hin, dass sich zahlreiche Landwirte in Kooperation mit dem NABU gerne für den Streuobstwiesenschutz einsetzen.

Seit mehreren Jahrzehnten kümmert sich Landwirt Kurt Papenhoff um den aus 30 Bäumen bestehenden Obstbaumbestand. Neben einem großen Reichtum zahlreicher Obstsorten finden in den Baumkronen viele Vögel gute Nistgelegenheiten. So sind beispielsweise Grünspechte und der seltene Steinkauz heimisch geworden. Auf der Website von „Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW“ finden Interessierte noch zahlreiche weitere ausgezeichnete Streuobstwiesen in NRW. (RLV) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.