Rijk Zwaan: Teilt Expertise im TechnoHouse

Das interne Technologiefestival des Gemüsezüchters Rijk Zwaan fand am 2. November statt. Verschiedene Experten von Rijk Zwaan tauschten ihr Wissen mit rund 80 begeisterten Anwesenden aus.

Das interne Technologiefestival des Gemüsezüchters Rijk Zwaan fand am 2. November statt. Bild: Rijk Zwaan.

Anzeige

"Ich war heute ein paar Mal wirklich überwältigt. Wow - ich wusste nicht, dass die Dinge schon so weit fortgeschritten sind", sagte Jim Stolze, Technischer Unternehmer am Samstag, den 2. November. Er war Vorsitzender der eintägigen TechnoHouse Veranstaltung - dem führenden internen Technologiefestival des Gemüsezüchters Rijk Zwaan.

Während des TechnoHouse tauschten verschiedene Experten von Rijk Zwaan ihr Wissen zu Themen wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Fernerkundung und digitale Phänotypisierung mit rund 80 begeisterten Technikern und Studenten. "TechnoHouse zielt darauf ab, die Lücke zwischen Technologie und Gartenbau zu schließen", kommentierte Marco van Leeuwen, einer der Geschäftsführer von Rijk Zwaan.

Menschliche Intelligenz

Der Einsatz von Hightech-Lösungen in Rijk Zwaan erfordert die Kombination von technologischem Wissen mit Kenntnissen in Genetik und Biologie, weshalb diese Disziplinen eng zusammenarbeiten. "Der Mensch hat bei Rijk Zwaan oberste Priorität. Eine unserer Stärken ist, dass wir den Menschen die Freiheit geben, an ihrer eigenen Entwicklung zu arbeiten. So können wir auch das Beste aus neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz herausholen", erklärt Henk van Lenteren, Projektleiter bei Rijk Zwaan. (Rijk Zwaan)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.