Obstbau: Azubi-Seminar in Grünberg

Die Auswirkungen der Klimaveränderungen für den Obstbau standen bei dem Auszubildendenseminar der Bundesfachgruppe Obstbau vom 22. bis 24. November 2019 in Grünberg im Mittelpunkt.

Teilnehmer des Azubi-Seminars der Bundesfachgruppe Obstbau. Bild: Bundesfachgruppe Obstbau.

Anzeige

Die Auswirkungen der Klimaveränderungen für den Obstbau standen bei dem Auszubildendenseminar der Bundesfachgruppe Obstbau vom 22. bis 24. November 2019 in Grünberg im Mittelpunkt. Den jungen Auszubildenden, die noch viele Jahre im Obstbau tätig sein wollen, wurde auf dem Seminar die Tragweite der Veränderungen bewusst.

So wurde deutlich, dass Bewässerungssysteme und Wasserverfügbarkeit an Bedeutung zunehmen und es zu Verschiebungen bei den angebauten Obstarten kommen kann. Dementsprechend bildete der Anbau von Pfirsichen einen Schwerpunkt des Seminars. Aber auch der Anbau von weiterem Steinobst sowie von Kern- und Beerenobst wurde beim Seminar behandelt.

Ziel der Veranstaltung war es, den Auszubildenden die ganze Bandbreite des Obstbaus zu präsentieren. Durch die Besichtigung verschiedener Betriebe wurde zudem die Vielfalt der Betriebsstrukturen deutlich. 60 Teilnehmer nahmen diese einmalige Chance war. Parallel zum Azubi-Seminar tagte das Netzwerk junge Obstbauern. Nach zehn Jahren erfolgreicher Netzwerkbildung bei jungen Unternehmern und Unterstützung der Auszubildenden, wird es zusätzlich seine Öffentlichkeitsarbeit weiter ausbauen und dabei verstärkt auf die SocialMedia-Kanäle fokussieren. (ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.