NRW: Spargelsaison 2020 eröffnet

Die Spargelstrasse NRW hat offiziell die Saison eröffnet. Trotz der Schwierigkeiten, ausreichend Arbeitskräfte für die Ernte zu finden, sind die ersten Mengen des Gemüses aus regionalem Anbau auf dem Markt.

Willy Kreienbaum erwartet für die Saison 2020 Spargel in sehr guter Qualität. Bild: Spargelstrasse NRW.

Anzeige

Aufgrund der aktuellen „Corona / COVID-19 Problematik“ musste die geplante Eröffnung der Spargelsaison auf dem Nahrup's Hof in Greven abgesagt werden. In diesen Zeiten hat die Gesundheit der Betriebe, deren Mitarbeiter sowie von allen anderen Gästen natürlich höchste Priorität.

Trotz der Schwierigkeiten, ausreichend Arbeitskräfte für die Ernte zu finden, sind die ersten Mengen des Gemüses aus regionalem Anbau auf dem Markt. Willy Kreienbaum, Vorsitzender der Vereinigung Spargelanbauer Westfalen-Lippe und der Spargelstrasse NRW, schätzt die aktuelle Lage  so ein: „Ich bin sicher, dass es zu Ostern flächendeckend frischen Spargel in ganz Nordrhein-Westfalen geben wird. Wegen des warmen Winters und der Wärme der letzten Tage starten wir in diesem Jahr gut eine Woche früher in die Saison als üblich. Bereits jetzt zeichnet sich ab, das die Qualität des Spargels in diesem Jahr sehr gut sein wird. Die ersten Hofläden und Verkaufsstände sind geöffnet. Dieses Angebot wird von unseren Kunden bereits sehr gut angenommen. In diesen schweren Zeiten legen die Menschen scheinbar vermehrt Wert auf eine gesunde Ernährung mit regional erzeugten Produkten. Gleichzeitig ist der Zuspruch der Kunden für mich auch ein Zeichen der Solidarität.“ (Spargelstrasse NRW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.