Lebensmittelwarnung: Produktrückruf Edeka Blattspinat portionierbar

EDEKA ruft wegen Kunststofffremdkörpern Blattspinat portionierbar zurück.

EDEKA ruft wegen Kunststofffremdkörpern Blattspinat portionierbar zurück. Bild: EDEKA.

Anzeige

Die Bundesländer oder das BVL publizieren öffentliche Warnungen und Informationen im Sinne des § 40 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches. In der Regel handelt es sich um Hinweise der zuständigen Behörden auf eine Information der Öffentlichkeit oder eine Rücknahme- oder Rückrufaktion durch den Lebensmittelunternehmer.

Neuester Rückruf:

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die EDEKA-Zentrale den Artikel „EDEKA Blattspinat portioniert“ (Tiefkühl) in der 450-Gramm-Faltschachtel, geliefert von der Ardo GmbH in Ratingen, zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 14.05.2020 und 15.05.2020.

Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass sich Kunststoff-Fremdkörper in einzelnen Packungen des Produktes befinden. Der Artikel wurde vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten. Die Ware wurde bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher, die den betroffenen Artikel mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.