EIMA: Eine Plattform für die Markterholung

Die digitale Ausgabe der EIMA International, die es ermöglicht, die Ausstellung in virtueller Realität zu erleben, zielt darauf ab, den Markt auf den Weg der Erholung zu bringen.

Zur EIMA Digital Preview werden Geschäftsleute aus 40 Ländern erwartet.

Anzeige

Die Daten zu den Traktorverkäufen im April und Mai, die am unmittelbarsten von der Einstellung der Aktivitäten wegen des Covid-Notstands betroffen waren, zeigen Rückgänge in Europa von 25,8% bzw. 22,6%, mit einem Gesamtrückgang von 12% in den ersten fünf Monaten des Jahres. Auch in anderen Regionen der Welt wächst die Nachfrage: Zur EIMA Digital Preview werden Geschäftsleute aus 40 Ländern erwartet.

Der Gesundheitsnotstand hatte unvorstellbare Folgen für die Wirtschaft, da es in der jüngeren Geschichte noch nie vergleichbare Erfahrungen gegeben hat. Die Krise von 2008/2009 hatte ihren Ursprung in einem finanziellen Zusammenbruch, während die Covid-19-Krise die Realwirtschaft direkt angriff und Produktion und Handel zum Erliegen brachte.

Der Internationale Währungsfonds schätzt für das Jahr 2020 einen Produktionsrückgang auf globaler Ebene von etwa 4,9%, mit einem Defizit von 3% für die Schwellenländer und einem Rückgang von 8% für die fortgeschrittenen Volkswirtschaften. Die Auswirkungen werden sicherlich im Landmaschinensektor zu spüren sein. "Die Gesundheitskrise ereignete sich in einer Phase, die für den Sektor bereits kritisch war", erklärte der Präsident der FederUnacoma, Alessandro Malavolti, "da der Markttrend bereits 2019 rückläufig war und die Verkäufe in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen recht erheblichen Rückgang erlitten hatten".

Die Berechnungen von FederUnacoma auf der Grundlage der Agrievolution-Daten ergeben für 2019 einen negativen Saldo von 5,6% für Traktoren in Einheiten, hauptsächlich verursacht durch die negative Leistung der beiden asiatischen Giganten Indien und China, die um 9,1% bzw. 9,9% zurückgingen, nur teilweise ausgeglichen durch das gute Ergebnis der europäischen (+7,9%) und US-amerikanischen (+3,7%) Märkte.

Nach dem negativen Abschluss des Jahres 2019 kam es in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 auf allen wichtigen Märkten zu einem weiteren Rückgang der Traktorenverkäufe: Die Vereinigten Staaten verzeichneten ein Minus von 7,6%, Europa von 4,9%, Indien von 11,5%, die Russische Föderation von 6,2% und Japan von 28,8%. "Die Daten über den Traktormarkt in den Monaten April und Mai, die am unmittelbarsten von der Einstellung der Aktivitäten wegen des Covid-Notstands betroffen waren"- so der Präsident von FederUnacoma, "deuten auf einen Rückgang in Europa um 25,8% bzw. 22,6% hin, mit einem Gesamtrückgang von 12% in den ersten fünf Monaten des Jahres".

Dieser Kontext hilft uns, den Wert der EIMA Digital Preview, der "virtuellen" Ausgabe der von der FederUnacoma organisierten Weltausstellung für Landmaschinen, zu verstehen. Der Digital Preview findet vom 11. bis 15. November statt, also an denselben Tagen, die ursprünglich für die traditionelle EIMA vorgesehen waren, die aufgrund des Covid-Notfalls auf Februar 2021 verschoben wurde. "Die digitale Vorschau ist wichtig für Betreiber aus der ganzen Welt", sagte Malavolti, "und insbesondere für jene Länder, die zwar unter den Folgen der Gesundheitskrise leiden, aber dennoch einen deutlichen Schub in Richtung Mechanisierung zeigen. In diesem Licht ist die Zusammenarbeit mit der ICE-Agentur wirklich grundlegend um zusammen mit FederUnacoma die Business-to-Business-Treffen zwischen ausstellenden Unternehmen und ausländischen Geschäftsleuten zu schaffen".

Die ausländischen Delegationen von 40 Ländern aus den fünf Kontinenten werden aus der Ferne organisiert und werden genau nach der Dynamik ausgewählt, die der Markt der landwirtschaftlichen Mechanisierung in den verschiedenen Kontexten zeigt. Länder wie Kanada, Mexiko, Russland und viele andere äußern auch in dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation weiterhin eine wachsende Nachfrage nach Technologie, und es ist zu erwarten, dass ihre Geschäftsleute im November auf der EIMA-Plattform sehr aktiv sein werden. (FederUnacoma)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.