Durchwachsene Silphie: Eine neue Pflanze

Eine neue Kulturpflanze, die Vorteile beim Gewässerschutz bringen und die biologische Vielfalt stärken soll, testet die Landwirtschaftskammer NRW seit einigen Jahren in Feldversuchen.

Die Durchwachsene Silphie, auch Kompass- oder Becherpflanze genannt, ist eine mehrjährige Staudenpflanze. Bild: LWK NRW.

Anzeige

Die Durchwachsene Silphie, auch Kompass- oder Becherpflanze genannt, ist eine mehrjährige Staudenpflanze. Ihre Nutzungsdauer beträgt mindestens zehn Jahre. Verwendung findet Silphie vor allem in Biogasanlagen und in der Fütterung. Die Silphie wächst bis zu einer Höhe von drei Metern und blüht leuchtend gelb. Ihre Blüte beginnt etwa Mitte Juli und dauert bis in den September hinein. Zu diesem Zeitpunkt sind viele andere Pflanzen bereits verblüht, was die Silphie auch zu einer Nahrungsquelle für Bienen und andere Insekten macht.

Bei zwei Feldtagen stellt die Landwirtschaftskammer jetzt in Kooperation mit der Energie-Agentur NRW, der Wasserkooperation Holsterhausen/Üfter Mark sowie der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft Ergebnisse der Versuche vor. Termine sind am Montag, 26. August, in Miermanns Scheune, Scheideweg 38 in 46244 Bottrop, und am Dienstag, 27. August, im Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer im Kreis Soest. Die Vorträge dauern von 13 bis 15 Uhr. Daran schließt sich jeweils eine Feldbegehung bis 16.30 Uhr an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird zur besseren Planung gebeten. Anmelden können Sie sich online unter www.duesse.de oder per Fax: 0800 5263329. Ansprechpartnerin ist Rebekka Schmücker, Telefon: 02945 / 989-195. (Landwirtschaftskammer NRW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.