Deutschlandwetter: Heiß mit Spitzenwerten bis zu 38 Grad

Der Juli verabschiedet sich mit viel Sonne und Hitze mit Spitzenwerten bis zu 38 Grad. Zum Monatswechsel wird es zunehmend gewittrig, örtlich drohen Unwetter. Doch schon das nächste Schönwetterhoch zieht rasch heran.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Dienstag überwiegt der Sonnenschein. Lediglich von den nördlichen Mittelgebirgen bis zu den Küsten ist es zeitweise wolkiger. Dabei ziehen besonders Richtung Nordsee einige Schauer und Gewitter durch. Auch im Westen sind Hitzegewitter möglich. Das Thermometer zeigt Spitzenwerte von 28 bis 35, in Sachsen-Anhalt örtlich sogar bis 38 Grad an.

Ab Mittwoch steigt das Schauer- und Gewitterrisiko deutlich an und örtlich drohen Unwetter. In der Südosthälfte sind dann erneut Spitzenwerte um 35 Grad drin, während hinter den Gewittern wahrscheinlich etwas angenehmere Luft aus Nordwesten einströmt. Flächendeckende Regenfälle, die die Trockenheit beenden, sind auch weiterhin nicht in Sicht. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.