Deutschlandwetter: Im Süden sonnig

Hoch KEYWAN bleibt wetterbestimmend: Besonders im Süden stehen einige sehr schöne Tage vor der Tür. Nur im Norden gibt es ein paar Einschränkungen. Die Nächte bleiben weiterhin sehr kalt.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Nach einer frostigen Nacht ist das Wetter am Mittwoch über Deutschland zweigeteilt: Von Nordrhein-Westfalen bis Sachsen sowie südlich davon gibt es einen nahezu blauen Himmel. Bis zu 13 Stunden Sonne sind möglich. Dagegen ist es im Norden deutlich bewölkter und stellenweise fallen ein paar Tropfen. Im weiteren Verlauf ziehen die Wolken nur sehr langsam Richtung Süden. Bis zum Abend erreichen diese etwa eine Linie Köln - Berlin. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 10 Grad, entlang des Rheins bei 12 Grad.

Am Donnerstag wird es südlich der Mittelgebirge verbreitet schön sonnig. Dagegen ist es über der Mitte und im Norden bewölkt. Besonders von Schleswig-Holstein bis zu Oder und Neiße hat es die Sonne wesentlich schwerer. Vielerorts bleibt es aber wahrscheinlich trocken. Am Oberrhein steigen die Höchstwerte auf bis zu 15 Grad. Dagegen ist es im Norden mit Werten um 8 Grad noch kühler.

Nach einem etwas wechselhafteren Freitag geht es am Wochenende mit den Temperaturen deutlich bergauf. Der Frühling läuft mit Sonne und milder Luft zur Hochform auf. Örtlich sind sogar Spitzenwerte bis 20 Grad möglich. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.