BMEL: Neue Plattform

Eine neue Plattform informiert über Forschungsaktivitäten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Hier wächst Wissen - Forschung für Ernährung und Landwirtschaft.

Anzeige

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ein breit gefächertes Spektrum an forschungsbezogener Förderung. Ab sofort informiert eine neue Online-Plattform "Hier wächst Wissen" des BMEL über die geförderte Forschung.

Bundesminister Christian Schmidt: „Um Lösungen für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in der Landwirtschafts- und Verbraucherpolitik zu finden, ist die wissenschaftliche Expertise unverzichtbar. Allein im Jahr 2017 haben wir mehr als 550 Mio. Euro in unseren Forschungsbereich investiert. Auf der neuen Plattform bündeln wir Informationen rund um unsere Forschungsaktivitäten.“

Wie lassen sich Fett, Salz und Zucker in Lebensmitteln verringern? Was muss sich im Stall ändern, damit Schweine ein tiergerechteres Leben führen können? Ist der Wald in Deutschland gesund? Der Forschungsbereich des BMEL beantwortet zahlreiche Fragen und sucht praxistaugliche Lösungen.

Neben der Förderung vieler Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen unterhält das BMEL eigene Forschungseinrichtungen, die mit aktuellen Erkenntnissen wissenschaftlich basierte Entscheidungen erst möglich machen.

Leuchtturmprojekte der Forschung des BMEL

Die Online-Broschüre fasst die Forschungsthemen in vier Clustern zusammen, die ausgewählte Leuchtturmprojekte aus dem jeweiligen Forschungsbereich vorstellen:

- Zukunft Land
- Gesundes Leben
- Nachhaltige Agrarwirtschaft
- Globale Verantwortung

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.