Combi: Kunden können jetzt auch online shoppen

Combi ergänzt sein stationäres Angebot durch combi.de, das zum Onlineshop für Lebensmittel wird: Ab sofort können Kunden auf der Website der Supermarktkette aus dem Nordwesten etwa 13.000 verschiedene Artikel online bestellen und nach Hause liefern lassen – darunter auch gekühlte und tiefgekühlte Artikel.

Kunden können jetzt auch online shoppen. Bild: Büntig Unternehmensgruppe

Anzeige

„Immer mehr Kunden kaufen auch Lebensmittel online ein. Mit unserem Onlineshop myTime.de zeigen wir bereits seit Jahren, wie deutschlandweites Lebensmittel-Onlineshopping gut funktioniert. Über combi.de weiten wir dieses Angebot jetzt aus und gehen mit wegweisenden Pilotprojekten den nächsten Schritt in der Zustellung. Das Bestellen auf combi.de ist pünktlich, frisch und unkompliziert“, erklärt Markus Buntz, Vorstandsvorsitzender der ostfriesischen Bünting-Gruppe, zu der Combi gehört.

Umweltfreundliche Zustellung

Im Oldenburger Stadtgebiet wird die Zustellung durch den regionalen Postdienstleister Citipost Nordwest erledigt, der dafür unter anderem emissionsfreie E-Lastenfahrräder einsetzt. Durch die Verwendung von faltbaren Mehrweg-Transportboxen, die durch den Fahrer wieder mitgenommen werden und Tüten aus biologisch abbaubaren Materialien ist die Auslieferung damit besonders verpackungsarm. Damit geht combi.de auf einen Punkt ein, der Verbrauchern bei Lieferdiensten immer wichtiger wird. Die Belieferung durch die Citipost Fahrzeugflotte soll zukünftig sukzessive auch auf weitere Lieferregionen ausgeweitet werden.

Pilot in Oldenburg: Der Combi Abholservice

Combi-Kunden in Oldenburg können bestellte Waren jetzt zudem in drei Combi-Märkten abholen – ganz ohne Suchen oder Anstehen an der Kasse. Im Combi in der Ammerländer Heerstraße 122, in der Bremer Heerstraße 160 und in der Hundsmühler Straße 133 werden die Bestellungen an der Marktinformation bereitgestellt. Kunden können die Artikel bis 10.00 Uhr online bestellen und bereits ab 12 Uhr am nächsten Tag abholen. Bewährt sich das Konzept, werden weitere Märkte für den zusätzlichen Service aufgeschaltet und Abholstationen außerhalb des Marktes eingerichtet. So kann der Kunde unabhängig von der Öffnungszeit des Marktes seinen Einkauf erledigen. Der Abholservice im Markt ist kostenfrei bei Bestellungen über 50,00 Euro Warenwert, bei kleineren Einkäufen fällt eine Servicepauschale von 2,99 Euro an. Werden gekühlte oder tiefgekühlte Waren bereitgehalten, wird zusätzlich ein Aufschlag von 4,90 Euro erhoben.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.