Agritechnica 2019: ModulaJet gewinnt Silber

Der ModulaJet der Firma Forigo Roter Italia S.r.l. aus Italien wird auf der Agritechnica 2019 mit dem Innovation Award in Silber ausgezeichnet.

Bild: Forigo Roter Italia S.r.l..

Anzeige

Beim Anbau von Reihenkulturen werden schon seit Langem biologisch abbaubare Plastikfolien eingesetzt. Durch diese Bedeckung des Bereichs der Saatreihe kann die Unkrautbekämpfung vereinfacht, die Wasserverdunstung reduziert und über die Erwärmung des Oberbodens die Jugendentwicklung und Vegetationsdauer der Kulturen positiv beeinflusst werden. Bei vielen Systemen werden die Folien durch die Saatgutablage mit Stempelsaatmaschine oder kurz danach mit mechanischen Elementen gestanzt. So können die Jungpflanzen die Folie später durchbrechen, ohne sie zu zerreißen. Entsprechend können sich in diesen Bereichen Unkräuter etablieren, deren Entfernung schwierig und aufwändig ist. Mit dem ModulaJet-System stellt Forigo Roter Italia SRL nun eine innovative Technik zur Saatgutablage in diesen Foliensystemen vor. Die Saatkörner werden hierbei pneumatisch vereinzelt, in einem Luftstrom beschleunigt und von oben durch die bereits ausgelegte Folie hindurch in den Boden befördert. So entsteht exakt über dem Saatkorn ein sehr kleines Loch in der Folie und aufgrund der geringen Lochgröße können sich kaum Unkräuter entwickeln. Die Ablagetiefe wird durch die Stärke des Luftstromes bestimmt, die Saatdichte und die Folienablage am Feldende elektronisch gesteuert. Das System ist für großkörniges Saatgut optimiert. Mit der Verringerung der Lochgröße in der Folienbedeckung der Saatreihe geht eine deutliche Reduktion des Unkrautaufkommens nach dem Durchbrechen der Jungpflanzen einher. Dadurch reduziert sich der Aufwand zur Bestandspflege. (DLG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.