DBV: Wahlvorschlag des Präsidiums für neuen DBV-Vorstand

Präsident Joachim Rukwied zur Wiederwahl in der Mitgliederversammlung vorgeschlagen.

Joachim Rukwied zur Wiederwahl vorgeschlagen. Bild: DBV.

Anzeige

Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) schlägt der Mitgliederversammlung des DBV vor, den amtierenden Präsidenten, Joachim Rukwied, als Präsidenten wiederzuwählen. Zur Wahl der Vizepräsidenten werden vom DBV-Präsidium Günther Felßner (Präsident des Bayerischen Bauernverbandes), Dr. Holger Hennies (Präsident Landvolk Niedersachsen), Torsten Krawczyk (Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes) und Karsten Schmal (Präsident des Hessischen Bauernverbandes) vorgeschlagen.

Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes setzt sich aus dem Vorstand des DBV, den Landesbauernpräsidenten, den beiden Bundesvorsitzenden der Deutschen Landjugend, der Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes sowie dem Generalsekretär zusammen. Laut Satzung können von den Landesbauernverbänden bis zwei Wochen vor der Wahl in der Mitgliederversammlung, die Ende Juni abgehalten wird, weitere Präsidenten eines Landesbauernverbandes als Kandidaten für den DBV-Vorstand vorgeschlagen werden. Präsident und Vizepräsidenten des DBV dürfen zum Zeitpunkt der Wahl das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Delegierten wählen den neuen Vorstand in der Mitgliederversammlung, jeder Delegierte hat eine Stimme. (DBV)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.