ZVG: Jahresbericht 2019 erschienen

Im Jahresbericht lässt der ZVG das vergangene Wirtschaftsjahr in den unterschiedlichen gärtnerischen Fachsparten Revue passieren.

Der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) hat für das Jahr 2019 Bilanz gezogen. Bild: ZVG.

Der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) hat für das Jahr 2019 Bilanz gezogen. In seinem Jahresbericht berichtet der Verband über die Themen, die den Dachverband und seine Mitgliedsverbände über das Jahr hinweg beschäftigt haben.

„Der ZVG hat auch im vergangenen Jahr viel erreicht, das zeigt erneut auch dieser Jahresbericht“, betont ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer. Die gärtnerischen Betriebe stehen inmitten von politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Ob es um Klimaveränderungen oder Insekten und Umweltschutz geht. In diesem Jahr prasselte ein wahres Feuerwerk an Forderungen und Auflagen auf den Gartenbau ein, so Mertz. Mit den passenden Rahmenbedingungen kann die Branche dagegen ihre Innovationskraft entfalten und ihren Beitrag zu Klima- und Umweltschutz leisten.

Im Jahresbericht lässt der ZVG das vergangene Wirtschaftsjahr in den unterschiedlichen gärtnerischen Fachsparten Revue passieren. Wichtiges Element ist dabei der Geschäftsklimaindex, den der Verband monatlich erhebt. Zu den politischen Themen, die den Gartenbau beschäftigten, gehören u.a. Fragen zum Klima- und zum Umweltschutz, Bildung und Forschung aber auch Steuerfragen und Grünpolitik. Spezialthemen der Bundesfachverbände und ZVG-Arbeitsausschüsse bekommen im Bericht ihren gesonderten Raum. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.