Deutschlandwetter: Deutlich kältere Luft

In den kommenden Tagen beruhigt sich das Wetter, dazu gehen die Temperaturen deutlich zurück. Tagsüber ist es meist freundlich und trocken, nachts wird es klirrend kalt mit teils strengem Frost unter minus 10 Grad.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Der Freitag startet vielerorts mit Frost und regional auch mit einer dünnen Schneedecke. Tagsüber schneit es noch in der Südosthälfte etwas, in den anderen Landesteilen gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Im Norden stellt sich sogar richtig sonniges Wetter ein. Dabei wird es mit minus 1 bis höchstens 3 Grad deutlich kälter als zuletzt, in den Mittelgebirgen und den Alpen stellt sich Dauerfrost ein.

Am Samstag ist es meist freundlich und trocken. Nur im Süden und Osten halten sich regional noch dichtere Wolken. Es bleibt winterlich kalt mit 0 bis höchstens 3 Grad, in den Mittelgebirgen und an den Alpen herrscht weiter Dauerfrost. Die Nacht zum Sonntag wird wieder landesweit frostig.

Am Sonntag scheint vor allem im Norden verbreitet die Sonne, im Süden halten sich dagegen dichtere Wolken mit etwas Schnee oder Regen. Der Montag bringt dann im Westen etwas Schnee, in den anderen Landesteilen bleibt es trocken. Der Dienstag wird überwiegend freundlich, es bleibt aber winterlich kalt. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.