Veiling Rhein-Maas: Nur noch beste Qualitäten

Bei der Veiling Rhein-Maas ist Anlieferung von Outdoor-Topfpflanzen in A2- und B-Qualität ab 28. Mai 2022 vorerst untersagt.

Das Areal der Veiling Rhein-Maas in Herongen. Bild: Veiling Rhein-Maas.

Aufgrund der aktuellen Marktsituation führt die Veiling Rhein-Maas bei der Anlieferung von Outdoor-Topfpflanzen eine Anpassung durch: Ab Samstag, den 28. Mai 2022, können vorerst keine Outdoor-Topfpflanzen in A2- und B-Qualität angeliefert werden. Diese notwendige Maßnahme wird ergriffen, um zu vermeiden, dass das Überangebot den Preisdruck noch weiter erhöht und vermeidbare Kosten entstehen.

Sollten diese Produkte dennoch angeliefert werden, werden diese von der Veiling Rhein-Maas kostenpflichtig entsorgt. Zudem wird dem Anlieferer eine Gebühr in Höhe von 20,00 Euro je Ladungsträger berechnet.

Produkte, die als A1-Qualität angeliefert und bei der Qualitätskontrolle auf A2-Qualität heruntergestuft werden, können vom Anlieferer am eigentlichen Versteigerungstag in Halle K abgeholt werden. Die eventuell auf B1-Qualität heruntergestuften Produkte können vom Anlieferer nicht mehr abgeholt werden und werden automatisch kostenpflichtig entsorgt. (VRM)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.