Tulln: Sonderschau Gartensommer Niederösterreich

Die Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau präsentiert neue Sonderschauen: Gartensommer Niederösterreich und Farbenfroher Herbst.

Die Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau. Bild:Friedrich Michael Jansenberger.

Anzeige

Der wichtigste Event im Gartenjahr 2019 Die Int. Gartenbaumesse Tulln ist der wichtigste Termin für alle Hobbygärtner und Gartenprofis, denn die Herbstzeit ist die beste Pflanzzeit! 530 Aussteller präsentieren alle Trends rund um die Themen Garten und Pflanzen. Angefangen von Blumen, Pflanzen, Obst, Gemüse bis hin zu Pools und Gartenmöbel. Mit 200.000 Blumen wird eine ganze Halle auf Europas größter Blumenschau von den besten österreichischen Gärtnern und Floristen unter dem Motto: „Welt der Tiere“ in eine einzigartige Blütenpracht verwandelt.

Sonderschau

„Gärten in Veränderung – der Wandel als Gestalter“ Erstmals und exklusiv präsentiert sich der Gartensommer Niederösterreich mit einer großen Sonderschau in Halle 10. Während die Veranstaltungen in diesem Sommer bereits voll im Gange sind, macht sich Langenlois fit für 2020, denn unter dem Motto „Gärten in Veränderung – der Wandel als Gestalter“ werden die Besucher in Langenlois sowie im Gartendorf Schiltern ein modernes und künstlerisch anspruchsvolles Gesamtkunstwerk erleben.

Living Plants - Bewegende Pflanzengeschichten

Die Pflanzenwelt erwacht zum Leben! Als Pflanzen verkleidete Künstler beeindrucken die Besucher mit einer einmaligen Performance aus Musik, Akrobatik und Pantomime. Dabei erzählen sie eine Geschichte rund um die Schönheiten der Natur. Lassen Sie sich am Stand der Gärten Niederösterreichs von den Living Plants verzaubern.

Rahmenprogramm: Living Plants – Bewegende Pflanzengeschichten

Tägliche Vorführungen jeweils um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr finden in der Halle 10, Stand 1031 statt.

Sonderschau: Farbenfroher Herbst der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer

Im Herbst zeigt sich die Natur von ihrer besonders farbenprächtigen Seite und beschert auch der geschmacklichen Vielfalt einen Höhepunkt. Genau diese Jahreszeit greift die Landwirtschaftskammer NÖ auf und richtet den Fokus auf die Sortenvielfalt von heimischem Gemüse und Obst. Ein weiterer Schwerpunkt ist das partnerschaftliche Projekt zwischen Bienen und der Landwirtschaft oder der Weingarten mit schädlingsresistenten Rebsorten. Regionale Schmankerl der Seminarbäuerinnen, kostenlose Rezepte, welche daheim zum Nachkochen einladen, Informationen zu Lebensmitteln und Gütesiegeln, sowie farbenprächtige Blumenarrangements runden das Angebot ab. Seien Sie Gast der Landwirtschaftskammer Niederösterreich in Halle 4 und erleben sie den Herbst in all seinen Facetten. Probieren Sie die heimisch verarbeiteten Produkte – vom Apfelessig bis zum Zitrussaft, oder genießen Sie entspannt frische Palatschinken, bunte Chips und weitere Köstlichkeiten. Holen Sie sich neue Ideen, Inspirationen und fachkundige Tipps für Ihren Garten oder Informationen zu Nützlingen, Heilkräutern und vielem mehr.

Rahmenprogramm der Landwirtschaftskammer Niederösterreich

Weiter findet ein umfangreiches Rahmenprogramm in der Halle 4 der Landwirtschaftskammer Niederösterreich statt. Unter anderem gibt es Vorträge: „Pflege der Zitruspflanzen“, „Die Vielfalt im Kräutergarten“, „Kräuter Asiens – Gewürze für die asiatische Küche“, „Hildegard Kräuter – Heilpflanzen nach Hildegard von Bingen“ und viele mehr. Informationen zu allen Vorträgen finden Sie unter: www.gartenbaumesse.at.

Tulln ist DIE Gartenstadt Österreichs

Mit viel Engagement und Leidenschaft lässt die Stadt – gemeinsam mit ihren touristischen Leistungsträgern – die Gartenregion Tulln das ganze Jahr über aufblühen, zeigt geballte Gartenkompetenz und ist somit Anziehungspunkt für Gartenfreunde aus dem ganzen Land. Mit der Int. Gartenbaumesse Tulln, der Garten Tulln, der prächtig blühenden Donaulände, mit den Gartenfestwochen und handfester Gartenkompetenz bei den führenden Gartenbaubetrieben.

Öffnungszeiten: Donnerstag, 29. August bis Montag, 2. September 2019
Täglich geöffnet von 9.00 - 18.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene EUR 13 Euro
Gruppen (ab 20 Pers.) und Senioren, Studenten: EUR 11 Euro
Jugendliche von 6 - 15 Jahren: EUR 3 Euro  Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei  (OTS)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.