STIHL: Optimiert Aufsitzmäher für mehr Komfort und Leistung

Besitzern großer Rasenflächen bieten Aufsitzmäher von STIHL für jede Anforderung die passende Lösung: Mit Schnittbreiten von 80 bis 125cm und einer Geschwindigkeit von bis zu 10 Stundenkilometern erzielen sie ein sauberes Mähergebnis bei zugleich enormer Arbeitsgeschwindigkeit.

Aufsitzen, starten und ab geht die Post! Rasentraktoren punkten nicht nur mit einer beachtlichen Schnittleistung, sondern auch mit Fahrspaßund Komfort. So lässt sich beispielsweise derHebel zum Leeren des Fangkorbs bequem vom Sitz aus betätigen. Bild: STIHL.

Anzeige

Dank ihrer kompakten Bauweise lassen sich auch schmalen Passagen zwischen Büschen und Bäumen präzise mähen. Die Geräte in STIHL Orange basieren auf den bewährten Rasentraktoren von VIKING und wurden im Zuge des Markenwechsels weiter optimiert. So verbessert der geänderte Verlauf des Antriebsriemens die Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe und sorgt für mehr Durchzug unter Last, beispielsweise bei Bergauffahrten oder beim Einsatz als Schneeschieber. Geringere Vibrationen bei allen Schnittstufen erhöhen den Komfort. Darüber hinaus reduziert die neue Doppellagerung der Umlenk- und Spannrollen den Verschleiß im Antriebssystem. Für den Anwender bedeutet das langanhaltende Freude am Rasentraktor und noch mehr Fahrspaß.

Die Details im Überblick:

  • Schnell und kräftig
    Mit ihren leistungsstarken Motoren und Schnittbreiten zwischen 80 und 125 Zentimetern bringen Aufsitzmäher von STIHL nicht nur Areale von bis zu 10.000 Quadratmetern mühelos in Form, sondern punkten auch mit jede Menge Fahrspaß. So optimierte der im Zuge des Markenwechsels geänderte Verlauf des Antriebsriemens die Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe und sorgt für mehr Durchzug unter Last. Zugleich reduziert die Doppellagerung der Umlenk- und Spannrollen den Verschleiß.
  • Agil und wendig
    Dank ihrer kompakter Bauweise lassen sich die Aufsitzmäher von STIHL hervorragend auch um Büsche und Bäume herum manövrieren. Dabei gewährleistet die spezielle Anordnung der Messer selbst bei Kurvenfahrten ein sauberes Mähergebnis. Zudem vereinfacht die spezielle Vorwärts- Rückwärts-Umschaltung das Rangieren deutlich.
  • Komfort bei der Arbeit
    Komfortabel und angenehm geht es auch auf dem ergonomischen Arbeitssitz zu. Von dort behält der Anwender nicht nur den Überblick über den Rasen, sondern auch über alle wichtigen Funktionen des Geräts. Die Hände erreichen mühelos die Schnitthöhenverstellung oder die Messerkupplung zum Zuschalten und Abschalten des Mähwerks. Und dank des praktischen Säbelgriffs lässt sich auch der bis zu 350 Liter fassende Grasfangkorb mühelos vom Fahrersitz aus entleeren.
  • Vibrationsarm und verlässlich
    Die Aufsitzmäher überzeugen durch ihre Laufruhe und die geringen Vibrationen. Dafür sind zum einen die OHV Motoren verantwortlich. Zudem wurden die Modelle MT 5112 Z, MT 6112 ZL und MT 6127 ZL im Zuge des Markenwechsels mit neuen Torsionsdämpfern ausgestattet, die die Vibrationen bei allen Schnittstufen reduzieren.
  • Mulchen statt Mähen
    Mit Hilfe eines Mulch-Kits können Aufsitzmäher von STIHL zu Mulchern umgebaut werden. Dann wird das Gras mehrfach so fein zerschnitten, dass es in die Grasnarbe zurückrieseln und dort zersetzt werden kann. So gibt es dem Boden wichtige Nährstoffe zurück.
  • Winterdienst leicht gemacht
    Mit dem optionalen Schneeräumschild werden Aufsitzmäher von STIHL im Handumdrehen zum muskelkraftsparenden Schneeschieber. Damit können nicht nur Geh- und Zufahrtswege, sondern auch größere Hofflächen in kürzester Zeit vom Schnee freigeräumt werden.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.