Stiga GmbH: Smarte Akku-Performance 2.0

Mit der neuen 500er Serie launcht Stiga in 2019 ein eigenes Dual-Battery-System, das fortschrittlichste, intelligente Akku-Technologie mit effektiver Leistung, modularer Nutzung und höchstem Komfort verbindet.

Mäh-Performance par excellence: Die neue 500er Serie von Stiga ermöglicht hocheffizientes Arbeiten auf dem Grün. Bild: Stiga.

Anzeige

Die Zahlen im privaten Gartensektor aus den letzten Jahren verdeutlichen klipp und klar: Das Segment an Akku-Geräten verbucht die mit Abstand höchste Umsatzsteigerung am Markt. Als Innovationstreiber in diesem Bereich schreibt sich Hersteller Stiga die konsequente Weiterentwicklung fortschrittlichster Akku-Technologie auf die Fahne – und bringt für die Saison 2019 ein eigens konzipiertes, produziertes und ausschließlich bei Stiga eingesetztes Dual-Battery-System heraus. Weit über Standard erfüllt die brandneue 500er Serie, bestehend aus zehn Rasenmähern und vier Handgeräten, höchste Ansprüche in Sachen umweltfreundliche, leistungsstarke Lithium-Ionen-AkkuPower, effiziente Performance, Qualität und Komfort.

Smartes Herzstück: Akku-Management par excellence

Das Bahnbrechende am neuen Dual-Battery-System: Es läuft mit zwei parallel arbeitenden 48 Volt Lithium-Ionen Akkus, die sich synchron entladen und ihren Akkustand gegenseitig ausbalancieren. Im Vergleich zu anderen Systemen steht so nicht nur konsequent mehr Energie zur Verfügung, sondern auch die Laufzeit pro Ladung verspricht ein Plus von 10%. Da die synchrone Entladung zudem deutlich materialschonender abläuft, ist insgesamt eine längere Lebensdauer der Akkus zu erwarten. Aufgrund des smarten Akku-Managements muss auch dann kein Akku ausgetauscht werden, wenn sich eine der beiden Batterien bereits dem unteren Energielevel nähert. Das spart dem Nutzer Zeit und Aufwand. Und: Selbst der Einsatz von zwei Akkus mit unterschiedlicher Ah-Kapazität – Stiga bietet in der Serie sowohl 5 Ah, 4 Ah und 2 Ah-Batterien an – oder sogar der ausschließliche Einsatz von nur einem 5 Ah- oder 4 Ah-Akku stellt das System vor keinerlei Probleme. Einfach stark, einfach smart!

Akku-Rasenmäher: Energieeffizienter geht’s nicht

Hervorragende Leistung und hoher Bedienkomfort – Gartenbesitzer mit hohen Ansprüchen an effiziente Akku-Power finden im Sortiment der 5 Combi- und 4 Multiclip-Mäher sowie dem extravaganten Twinclip SQ DAE ihren persönlichen Favoriten. Dabei verfügt jedes Modell über einen elektronischen bürstenlosen Antriebsmotor, der ohne Keilriemen und völlig unabhängig vom Motor arbeitet. Das verspricht weniger Verschleiß und zudem 35% weniger Energieverbrauch. Schnittbreiten mit bis zu 53 cm sorgen zudem für eine zügige, effektive Mähleistung auf dem Grün, während der Radantrieb elektronisch und stufenlos zwischen 2,5 und 5 km/h eingestellt werden kann, bequem abgestimmt auf das eigene Lauftempo. Sämtliche Parameter – von Akku-Stand und Geschwindigkeit bis Eco-Funktion, bei der die Motordrehzahl gedrosselt wird – sind dabei über ein im Handgriff integriertes, digitales 1,54’’-Display intuitiv und komfortabel steuerbar.

Modularität gefällig? Die Handgeräte!

Egal ob die Rasenpflege allein im Fokus steht oder weitere Gartenarbeiten anfallen, Stiga reagiert mit der modularen 500er-Serie auf beide Bedürfnisse. Verbraucher können das Dual-Battery-System sowohl in den Akku-Rasenmäher-Modellen als auch in den vier effizienten Akku-Handgeräten der 500er Serie einsetzen. Ob hochwertige Komponenten, besondere Features, ein geräusch- und vibrationsarmes Arbeiten oder die intuitive Bedienung – Qualität ist Trumpf. So überzeugt der Rasentrimmer etwa mit einer speziellen Kantenfunktion, die durch eine einfache Trimmerkopf-Rotation ein exaktes Stutzen an Übergängen ermöglicht. LED-Kontrolllampen und ein verstellbarer Handgriff erlauben ein individuelles Handling. Effiziente Leistung selbst bei dickem, feuchtem oder hohem Gras liefert der bürstenlos angetriebene Freischneider mit widerstandsfähigem Alu-Gehäuse. Sein variabel einstellbares Arbeitstempo, der längenverstellbare Griff sowie die schnelle, elektrische An-/Aus-Funktion erlauben ein sicheres Arbeiten. Robust kommt die Heckenschere daher, deren Schwert aus gehärtetem Stahl besteht. Das Besondere: Sie verfügt über einen drehbaren Griff, der das Schneiden der Hecke sowohl horizontal als auch vertikal komfortable zulässt. Nicht zuletzt ermöglicht der büstenlos angetriebene Laubbläser eine variable einstellbare Luftgeschwindigkeit inklusive topeffizienter Boost-Funktion und natürlich einem leicht erreichbaren LED-Kontrollpanel. (Stiga GmbH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.