spoga+gafa: Steht in den Startlöchern

Knapp einen Monat vor Öffnung der Kölner Messehallen sowie ihrer digitalen Tore darf sich die weltweite Grüne Branche auf eine starke spoga+gafa 2022 freuen: Mit neuem Termin, neuen Themen, neuen Marken, einer neuen digitalen Produkt-Plattform, Ausstellern und Besuchern aus aller Welt und dem Leitthema "Nachhaltige Gärten".

Die Koelnmesse freut sich auf volle Hallen und viele Besucher. Bild: GABOT.

Mit zehn gut gefüllten Hallen und gut 1.000 Ausstellern aus sechzig Ländern, steht das Kölner Messegelände den internationalen Besuchern genauso bereit, wie die gerade online zur Verfügung gestellte digitale Produkt-, Networking- und Matchmaking-Plattform der spoga+gafa. Auf dieser werden die Kölner Besucher und Aussteller die gemeinsame Messe digital vorbereiten und begleiten. Eine Woche nach der Messe in Köln bietet die so genannte „After Show“, die eigentliche Digital-spoga+gafa, der Grünen Branche die Chance, die Messe nachzubereiten und die erzielten Erfolge auszubauen. Anschließend geht die digitale Messe in eine Ganzjahresplattform über, welche dem Handel und den Lieferanten die Möglichkeit bietet, an 365 Tagen online Produkte vorzustellen und Sortimente zu besprechen.

Inhalte der Messe in Köln stehen den Besuchern anschließend ebenfalls online zur Nutzung bereit. So zum Beispiel die Highlights des ersten Messetages. Dieser steht in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des Gartenfachhandels: Besuche und Führungen in Gartencentern im Kölner Umland stehen dann ebenso auf dem Programm, wie der Gartencenter-Empfang des VDG (Verband Deutscher Gartencenter) am Nachmittag und fachhandelsspezifische Vorträge auf den Bühnen der spoga+gafa. Die erweiterte Kooperation mit dem Verband Deutscher Gartencenter und die neue Zusammenarbeit mit den Einkaufs- & Marketingverbund Egesa sowie mit der Tuinbranche Nederland, dem niederländischen Gartencenter-Verband, zeigen eine deutliche Wirkung auf den Besucherzuspruch.

Weiterentwickelt wurde auch die Kongress-Zusammenarbeit mit dem BHB - Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V., dessen Garden-Summit sich am letzten Messetag abermals hochkarätig besetzt, mit den großen Fragen der Handels- und Lieferantenthemen der Grünen Branche auseinandersetzt. Die Besucherinnen und Besuchern dürfen sich dabei u.a. auf eine spannende Gesprächsrunde mit Ralf Dümmel, bestens bekannt aus der „Höhle der Löwen“ des TV-Senders VOX, freuen.

Produkterlebnis wird ergänzt durch hochklassige Events

Ebenfalls am Abend des ersten Messetages, wird die Rückkehr nach Köln gebührend gefeiert: Auf der neuen 6 o'clock Party - Prime BBQ Night in den Rheinterrassen. Eine Party von der Grünen Branche für die Grüne Branche, bei unter anderem die BBQ-Aussteller für das leibliche Wohl der Besucher und Aussteller aller Segmente sorgen. Sowohl auf der Party, als auch an den drei Messetagen, werden der US-amerikanische Pitmaster Harry Soo (@HarrySoo) mit dabei sein, der die Feinheiten der amerikanischen Barbecue-Kultur demonstriert, sowie Alexandre Straus (@StrausNabrasa), der einen Mix aus brasilianischen und argentinischen BBQ-Traditionen vorführt.

Das weitere Eventprogramm der spoga+gafa gibt einen komprimierten Überblick auf Innovationen mit dem Boulevard of Ideas und der Trendshow Outdoor Furniture, Decoration and BBQ sowie auf aktuelle Herausforderungen der Branche (Stichwort Lieferketten, Rohstoffknappheit, eCommerce).

Wichtigstes Thema der spoga+gafa 2022 bleibt die Nachhaltigkeit. Die spoga+gafa begibt sich gemeinsam mit der Branche auf die Suche nach Antworten auf die Frage: Wie grün sind die Erwartungen an die Grüne Branche? Auf der Messe zeigen internationale Aussteller, wie sie durch nachhaltige Rohstoffe und umweltschonende Produktion zur Nachhaltigkeit der Branche beitragen. Möbel aus recycelten Materialien, organische Dünger oder regionale Pflanzenauswahl sind nur einige der nachhaltigen Trends. Fachbesucher haben die Möglichkeit, im Rahmen der Garten-Ausstellung, bei Vorträgen und Talkrunden Input rund um das Thema Nachhaltigkeit zu sammeln, um dadurch Ihr Business voranzubringen.

Trends und Themen der spoga+gafa 2022

Wie gewohnt zeigt die spoga+gafa die Trends und Themen, die Händler, Hersteller und Verbraucher gleichermaßen bewegen: Gerade in der Pandemie hat der Garten als Ausgleich zum Alltag weiter an Bedeutung gewonnen. Auch städtische Außenbereiche wie der Balkon oder die Dachterrasse bieten willkommene Abwechslung, Entspannung oder ein Homeoffice an der frischen Luft. In den Neuheiten für die aktuelle Gartensaison wird dieser Wunsch nach einem naturnahen und heimeligen Rückzugsort deutlich. Gärtnern ist Handarbeit und bietet gerade deshalb einen Ausgleich zur digitalisierten Lebenswelt. Hand- beziehungsweise Flechtwerk spielt heute auch bei vielen Outdoormöbeln eine Hauptrolle. Statt auf Massenware setzen Verbraucher mehr und mehr auf Handarbeit bei der Ausstattung ihres Freiluft-Wohnzimmers.

Je mehr Zeit wir im Garten verbringen, desto mehr Komfort wünschen wir uns für den Außenbereich. Die grüne Branche kommt diesem Bedürfnis mit Hightech-Materialien und optimierten Funktionen entgegen. Schnelltrocknende Polster und besonders widerstandsfähige Textilien für bequeme Loungemöbel erhöhen die Wohnlichkeit im Freien. Und der Garten wird immer smarter: Der Sonnenschutz, die Bewässerung des Gartens oder die Grilltemperatur lassen sich heute mit ständig verbesserten Apps über digitale Endgeräte steuern. (spoga+gafa)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.