Smartphone: Umsatzbringer für den Onlinehandel

Fast 30% des Onlineumsatzes werden durch Käufe mit dem Smartphone erzielt.

Bild: ECC Köln

Die rasante Marktdurchdringung von Smartphones wird auch auf das künftige Onlinekaufverhalten erheblichen Einfluss haben. Smartphones werden zunehmend auch während des Offline-Shoppings im stationären Laden genutzt. Mehr und mehr schaffen auch stationäre Läden Voraussetzungen für eine stärkere (mobile) Vernetzung beim Shopping. Bei den Kunden nehmen Erwartung und Wunsch nach Geschwindigkeit durch die Smartphonisierung zu. (PdH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.