RPP: Koivula zum Vorstandsmitglied gewählt

RPP (Responsibly Produced Peat) hat Herrn Tomi Koivula zum Vorstandsmitglied der Growing Media Europe und der Kultursubstrat-Industrie gewählt.

Herr Tomi Koivula. Bild: GME.

Der Verband RPP (Responsibly Produced Peat) wählt Herrn Tomi Koivula zum Vorstandsmitglied als Vertreter von Growing Media Europe und der Kultursubstrat-Industrie.

RPP ist ein Zertifizierungssystem für die verantwortungsvolle Nutzung, Bewirtschaftung und Wiederherstellung von Moorgebieten in Europa. Die Growing Media Europe (GME) unterstützt RPP ausdrücklich und fördert seine weitere Verbreitung innerhalb des Kultursubstrat-Industrie.

GME ist der Meinung, dass die Torfgewinnung tatsächlich zum Erreichen der Wiederherstellungsziele beitragen kann, wenn die RPP-Prinzipien befolgt werden:

- Es werden nur zuvor degradierte Torfmoore genutzt

- Es wird eine optimale Wiederherstellung sichergestellt, so dass diese Torfgebiete in Gebiete mit positiven ökologischen Auswirkungen umgewandelt werden und der Nutzen für die Umwelt maximiert wird

Herr Koivula, der nominiert wurde, um die Rolle im RPP-Vorstand Ende 2020 zu übernehmen, wurde am 26. November 2020 gewählt. Er hat einen Hintergrund im Ingenieurwesen und arbeitet seit 2013 bei Vapo Oy, wo er jetzt die Position des Head of Delivery Operations and Development innehat: "Ich möchte mich bei der GME und insbesondere bei ihren Vorstandsmitgliedern für das Vertrauen und die Unterstützung bedanken, die zu meiner Nominierung geführt haben. Es ist sehr spannend, an der Spitze der Entwicklung einer verantwortungsvollen Torfproduktion auf internationaler Ebene zu stehen. Torf hat einzigartige und unschätzbare Eigenschaften bei der Verwendung von Kultursubstraten und da er der größte Rohstoff für Kultursubstrate ist, ist die zukünftige Verfügbarkeit entscheidend. Um dies zu gewährleisten, müssen wir unser absolut Bestes tun, um sicherzustellen, dass die Torfproduktion auf eine verantwortungsvolle Art und Weise erfolgen kann, sowohl ökologisch als auch sozial. Torfgebiete und die darin enthaltenen Ökosysteme haben einen enormen Einfluss auf die Artenvielfalt, sowohl lokal als auch auf globaler Ebene, und es ist unabdingbar, dass diese natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll genutzt werden, und wenn wir nach den Prinzipien von RPP zusammenarbeiten, können wir dies erreichen." (GME)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.