Romberg: Mini-Gewächshaus und Pflanzkasten mit Highlight-Charakter

Der BoQube lässt sich mit wenigen Handgriffen vom Mini-Gewächshaus in einen Pflanzkasten umwandeln.

In dem stylischen Mini-Gewächshaus lassen sich zehn Quelltabletten platzieren. Bild: Romberg.

Anzeige

Wer Kräuter und Gemüse selbst anzieht, kann in den Sommermonaten die frische Ernte gesunder Vitaminbomben genießen. Kein Wunder, dass der Anbau eigener Lebensmittel immer beliebter wird. Der klassische Nutzgarten ist dabei alles andere als altmodisch. Vielmehr genießt er ein großes Comeback. Ganz gleich, ob kleine Schrebergartenparzelle in der Stadt oder ländlicher Garten mit viel Fläche - für BoQube findet sich überall ein passendes Plätzchen, um seine Anzuchtideen umzusetzen.

Let it grow - mit durchdachter Bewässerung

In dem stylischen Mini-Gewächshaus lassen sich zehn Quelltabletten platzieren. Bei der Wahl des Saatgutes sind keine Grenzen gesetzt: Erdige rote Beete oder fruchtige Tomate, erlaubt ist, was gefällt. Und dank der cleveren Komfort-Bewässerung bekommen die zarten Pflanzen auch dann keine nassen Füße wenn einmal zu großzügig gegossen wurde. Die glasklare bruchsichere Haube ermöglicht einen freien Blick in das Gewächshaus - damit lassen sich täglich die sprießenden Keimlinge bewundern.

Gewächshaus oder Pflanzkasten? Der besondere Clou: beides!

Sind die Pflanzen groß und kräftig geworden, lässt sich BoQube mit wenigen Handgriffen in einen Pflanzkasten für den In- und Outdoorbereich umwandeln. Einfach den Einlegeboden entfernen, die Unterschale mit ausreichend Erde füllen, Keimlinge umtopfen - fertig. Als Bestandteil eines hübschen Topf-Ensembles auf der Terrasse, als Tisch-Deko auf dem Balkon oder als Kräuter-Snack-Bar auf dem Küchentresen - mit seinem puren, modernen und hochwertigen Design ist BoQube ein echtes Highlight! (Romberg)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.