Rollen statt Sähen: Vorteile von Rollrasen für Privatgärten

Schnelles Grün zum kleinen Preis. Die Vorteile von Rollrasen für Privatgärten, im Handumdrehen verlegt und damit sofort nutzbar.

Schnelles Grün zum kleinen Preis Bild: Schwab Rollrasen GmbH

Anzeige

Sattes, gesundes Grün – das wünscht sich jeder Gartenbesitzer. Besonders schnell und einfach klappt es mit Rollrasen. Bei Deutschlands Marktführer Schwab Rollrasen gibt es nicht nur viele, verschiedene Rasensorten zur Auswahl, sondern auch wichtige Informationen zu den Vorteilen der grünen Rollen sowie wertvolle Tipps fürs perfekte Grün.

Einer der größten Vorteile von Rollrasen ist die Tatsache, dass er im Handumdrehen verlegt und damit sofort nutzbar ist. Wer seinen Rasen bei Schwab Rollrasen bestellt, bekommt ihn im Handumdrehen geliefert. Das Verlegen selbst ist – außer bei Bodenfrost – zu jeder Jahreszeit möglich und lässt sich dank handlicher Kleinrollen schnell & einfach selbst erledigen. Wer seinen Rasen lieber verlegen lassen will, kann dafür den Verlegeservice von Schwab nutzen.

Ein weiterer Pluspunkt der Rasenrollen ist ihre hohe Qualität: Gartenbesitzer haben sofort einen unkrautfreien, dichten und gesunden Rasen unter ihren Füßen – und das ganz ohne die oft schwierige Ansaat und mühsames Nacharbeiten. Und auch der Preis kann sich sehen lassen: „Rollrasen ist nicht nur die schnellste und einfachste Art der Begrünung, sondern auch besonders günstig“, erläutert Günther Schwab, Geschäftsführer von Schwab Rollrasen. Das satte Grün von der Rolle ist bereits ab knapp 5 Euro pro Quadratmeter erhältlich.

Große Vielfalt an Rollrasen-Sorten

Zum Sortiment des deutschen Marktführers zählen viele verschiedene Sorten in unterschiedlichen Rollengrößen. Der Rasenprofi bietet von extrem belastbaren Spiel- und Gebrauchsrasen über robusten Hitze-, Halbschatten- oder Trockenrasen bis hin zu feinen Zierrasen das komplette Vollsortiment für alle Bereiche an. Einzigartig auf dem Markt sind Schwabs Wildblumenwiesen: Blumenwiesen, die sich einfach ausrollen lassen! Wer sie bestellt, darf sich auf ein Blütenmeer freuen, das sich quasi über Nacht entfaltet, und schafft gleichzeitig wichtigen Lebensraum für heimische Pflanzen und Tiere – allen voran, die für unser Ökosystem so wichtigen Bienen.

Ökologisch wertvoll und pflegeleicht

Rollrasen lässt sich auch kosten- und zeitsparend einfach über bereits vorhandenen Rasen legen (Sandwich-Bauweise) und sofort begehen. Frisch verlegt, will der Rasen die ersten zehn bis 14 Tage, bis er fest verwurzelt ist, gut gewässert werden. Ebenso sollte der Besitzer nach der ersten Woche regelmäßig mähen. Ab der vierten Woche nach dem Verlegen ist schlichtweg regelmäßiges Düngen das Geheimnis für gleichbleibendes, sattes Grün, denn 90% aller Rasenprobleme (insbesondere Moos & Unkraut) sind auf mangelnde Düngung (zu wenig Nährstoffe) zurück zu führen. Vier Düngegänge pro Jahr lösen das Problem schnell und einfach.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.