Polen: GREEN IS LIFE und FLOWER EXPO POLAND

Die GREEN IS LIFE und die FLOWER EXPO POLAND bieten wieder die Möglichkeit, direkte Beziehungen mit großem Geschäftspotenzial aufzubauen. Die beiden Messen finden vom 5. bis 7. September 2019 in Warschau statt.

Die GREEN IS LIFE und die FLOWER EXPO POLAND finden vom 5. bis 7. September 2019 statt. Bild: GABOT.

Anzeige

Pflanzen und Gärten in der internationalen Perspektive, Neuheiten auf dem Gebiet der technologischen und züchterischen Leistungen, hochwertige Produkte, ein reichhaltiges Programm, begleitende Veranstaltungen zu den vielbesuchten Shows, Workshops und Seminaren: Die GREEN IS LIFE und die FLOWER EXPO POLAND bleiben ihrer bewährten Formel treu und bieten die Möglichkeit, direkte Beziehungen mit großem Geschäftspotenzial aufzubauen. Es ist auch ein Ort, an dem sich Branchenführer und Hobbyisten treffen, eine Einladung zur Diskussion sowie ein Überblick über die Dynamik und wachsende Stärke der "grünen Branche der Wirtschaft".  

Das diesjährige Messethema ist Natural Choice. Das Motto ist eine Inspiration für die Vorbereitung des Programms, unter anderem die Konferenz Strongly Green City. Marcin Gąsiorowski, ein Landschaftsarchitekt, der seit vielen Jahren in Deutschland und Polen arbeitet und auf naturalistische Räumlichkeiten spezialisiert ist, wird der Hauptredner sein. Das Konferenzprogramm wird auch Themen wie: "Taschenparks von Krakau", "Fahrradwege und Kollisionen mit dem Grün" oder "Verhaltenskodex für gute Praktiken im Gartenbau" umfassen.

Lösungen, die eine grüne Planung unterstützen, sind ein attraktiver Punkt für Designer. Workshops von Vectorworks und Gardenphilia Designer präsentieren zwei verschiedene Computerprogramme, die die Arbeit an der Planung von Grünflächen erleichtern. Auf der anderen Seite gibt es den Projekt-Workshop: "Small space-great Potential", durchgeführt von Agnieszka Hubeny-Żukowska, der sich mit der Gestaltung kleiner Stadtgärten unter besonderer Berücksichtigung der Prinzipien der Biodiversität befassen wird. Die Teilnehmer werden auch an Ideen zur Senkung der Gartenpflegekosten und zur Änderung der Herangehensweise an die Gartenarbeit arbeiten, so dass es für den Kunden keine Pflicht, sondern ein Vergnügen wird.

Im Rahmen des umfangreichen Rahmenprogramms wird es ein Seminar "Wissen für Produzenten" zum Thema Pflanzenpässe geben. Ein Block "Wissen für den Handel", der sich an Inhaber von Gartencentern, Blumenläden und Geschäften richtet, befasst sich mit Themen rund um das Preismanagement, das Marketing am Verkaufspunkt und die Anwendung von Social Media als effektives Werbemittel.

Das mit dem Blumensegment verbundene Veranstaltungsprogramm ist mit Pflanzenproduzenten, also dem Gartenhandel, verflochten. Die Messebesucher können die Vorteile von Blumenschauen nutzen, die die Innenarchitektur fördern, sowie die Gestaltung stilvoller Arrangements aus Topfpflanzen. Floristen und Blumenhändler können an Industrieseminaren teilnehmen, z.B. "Visual Merchandising - die Kunst der Präsentation", die kreativ, praxisnah und auch auf verkaufsfördernde Aktivitäten ausgerichtet sind.

Um inspirierende, überraschende und gleichzeitig nützliche Lösungen zu präsentieren, sind Maciej Krzus und die Schule aus Jaworze, Magdalena Kaczmarek-Sidor und Maja Pisula als Vertreterin der Warszawiaki-Event Floristin, Zygmunt Sieradzan als Vertreterin des Polnischen Floristen Verbandes und Floristen der Postgraduiertenstudien in Floristik eingeladen. Einen besonderer Gast ist Hans Zijlstra aus den Niederlanden - bekannt und geschätzt als Weltmeister der Floristik. In der Show "Floral enchantment.Trends" präsentiert er die neuesten Trends.

Die ersten beiden Tage der Messe richteten sich an Fachbesucher. Am Samstag, dem letzten Messetag, kann jeder Gartenliebhaber den Pflanzenmarkt, interessante Vorträge und Shows besuchen und nutzen oder sich einfach in der Ruhezone entspannen, sowie die Beratungszone, in der Experten Fragen zur Gartenpflege beantworten.

Außerdem können Fachbesucher in einer speziell eingerichteten Meetingzone Handelsgespräche mit Ausstellern führen. Für Besucher steht auch eine kostenlose Messeanmeldung zur Verfügung. Sie informiert aktuell über Aussteller und Programm und erleichtert die Organisation von Geschäftstreffen. Beim Neuheiten-Wettbewerb wird eine internationale Jury die wertvollsten Sorten auswählen, die in den kommenden Saisons auf dem "grünen Markt" zu finden sein werden. Bei dieser besonderen Gelegenheit zur Förderung von Baumschulen im In- und Ausland werden sich in diesem Jahr 33 Pflanzen dem Wettbewerb um den Titel stellen.

Weitere Informationen zum Programm, zur mobilen Anwendung, zur Messeanmeldung und zu Begleitveranstaltungen für Fachleute finden Sie unter www.zielentozycie.pl und  www.flowerexpo.pl. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.