NL: Die Tulpensaison beginnt am 19. Januar

Kaum zu glauben, wie sehr die Niederländer die Tulpen lieben: Am Nationalen Tulpentag verwandelt sich der zentral gelegene Damplatz im pulsierenden Zentrum von Amsterdam in ein riesiges Blumenmeer.

Immer am dritten Samstag im Januar feiert man in den Niederlanden den Beginn der neuen Tulpensaison. Bild: TulpenZeit.

Anzeige

Immer am dritten Samstag im Januar feiert man hier den Beginn der neuen Tulpensaison. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von den niederländischen Tulpengärtnern. Zusammen mit ihren Familien und Freunden bauen sie zur Freude der Stadtbewohner und Touristen die farbenfrohe Pracht mitten im Winter am Fuße des königlichen Palastes und der Nieuwe Kerk auf. Traditionell gibt es an diesem Tag aber nicht nur viel zu bestaunen und zu fotografieren, die Tulpen dürfen tatsächlich auch gepflückt werden.

2019 fällt der Nationale Tulpentag auf den 19. Januar und steht unter dem Motto „Flower Power". Die Auswahl verspricht diesmal also besonders vielseitig und bunt zu werden. Mit Tulpen ist diese Aufgabe leicht zu meisten, denn kaum eine andere Pflanze gibt es mit so unterschiedlichen Blütenfarben und -formen - von lilienförmig bis gefranst, von einfach bis gefüllt, von leuchtend gelb bis dunkelviolett oder sogar mehrfarbig ... 200.000 Exemplare werden extra für das Amsterdamer Event in Gewächshäusern vorgezogen. Von einer speziell aufgebauten Aussichtsplattform lässt sich der riesige, temporäre Blumengarten mitten in der Stadt dann besonders gut in Augenschein nehmen. Ab 13.00 Uhr werden die Tore des Gartens schließlich geöffnet und jeder Besucher darf sich kostenlos 20 Tulpen in seinen Lieblingsfarben aussuchen.

Für alle, die es am Nationalen Tulpentag nicht schaffen, nach Amsterdam zu fahren, hier ein kleiner Trost: Die Tulpenzeit dauert bis Ende April und in diesem Zeitraum sind die Frühlingsblumen aus den Niederlanden auch bei uns überall erhältlich. Weitere Informationen zum Nationalen Tulpentag unter: www.tulpenzeit.de. (Quelle: GPP)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.