NBB egesa: Neues Führungsteam

Die Geschäftsführung der NBB egesa wird durch Susanne Kern-Schulz ergänzt.

Das Führungstrio der NBB egesa (von links): Susanne Kern-Schulz, Fabian A. Farkas und Birgit Zelter-Dähnrich. Bild: NBB egesa.

Seit dem 1. Januar ergänzt Susanne Kern-Schulz die Geschäftsführung der NBB egesa Gartencenter GmbH. Als Prokuristin bildet Sie mit den beiden bisherigen Geschäftsführern Birgit Zelter-Dähnrich und Fabian A. Farkas das neue Führungstrio des Rodenberger Einkaufs- und Marketingverbunds.

„Mit Susanne Kern-Schulz haben wir eine überaus qualifizierte und sympathische Persönlichkeit für die Geschäftsführung gewinnen können. Neben der uns wichtigen menschlichen und fachlichen Kompetenz, kennt Sie sowohl die Wünsche und die Anforderungen der Gärtner als auch die des Handels“, ist sich Farkas sicher.

Seit über 30 Jahren ist Susanne Kern-Schulz in der grünen Branche Zuhause. An ihre Ausbildung zur Floristin schlossen sich kaufmännische und betriebswirtschaftliche Aus- und Weiterbildungen an. Auf kreative Jahre in einer Hamburger Werbeagentur folgte die Marketingleitung bei einem Floristikversand in Würzburg, um im Anschluss bei einem norddeutschen Importeur aus der grünen Branche den Einkauf in Fern-Ost, den Vertrieb und die Verantwortung für das Marketing zu übernehmen. Ihr Know-how konnte sie als Betriebsleitung einer großen norddeutschen Gärtnerei um Erfahrungen auf der Fläche und im B2C-Bereich erweitern. Mit diesem Gesamtpaket verfügt Susanne Kern-Schulz nicht nur über ein hervorragendes Wissen in der strategischen Marken- und Konzeptentwicklung, sie bringt auch umfassende Branchenkenntnisse mit.

Seitdem Susanne Kern-Schulz im Oktober 2019 in das Unternehmen eintrat ist sie u. a. für die Organisation des Einkaufs, die Personalführung und die Betreuung vorhandener sowie die Gewinnung neuer Partner verantwortlich. Darüber hinaus setzt sie als Netzwerkerin der grünen Branche in der Öffentlichkeitsarbeit wichtige Impulse für die Entwicklung und Umsetzung neuer NBB egesa-Ideen.

„Ihr Herz schlägt grün“, ist Birgit Zelter-Dähnrich begeistert. „Unser NBB egesa Team freut sich auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit mit ihr. Susanne Kern-Schulz ist authentisch, trifft unsere Partner auf Augenhöhe und weiß genau, was diese wollen. Gemeinsam mit dem gesamten Team wird sie die NBB egesa noch stärker zukunftsorientiert- und nachhaltig nach vorne bringen. Auch zukünftige NBB egesa Partner werden die Zusammenarbeit mit ihr sehr zu schätzen wissen.“ (NBB egesa)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.