Landgard: Erfolgreiche Herbst-Ordertage

Positive Bilanz: Intensive Ordertätigkeit bringt für Landgard ein zweistelliges Umsatzplus.

Eine Premiere feierte die neue Conflora auf den Herbst-Ordertagen. Bild: Lina Nikelowski.

Anzeige

Die Herbst-Ordertage in Herongen am 18. und 19. August waren wieder ein Publikumsmagnet für Fachhandelskunden und ein voller Erfolg für Landgard. Der Umsatz aus dem Vorjahr war bereits am Morgen des zweiten Veranstaltungstages übertroffen. Am Ende stand – zum inzwischen dritten Mal in Folge – ein zweistelliges Umsatzplus gegenüber den Herbst-Ordertagen des Vorjahres.

„Der Termin am Beginn der Herbstordermessen-Saison bietet unseren Kunden die Möglichkeit, sich frühzeitig mit einem attraktiven Sortiment für die kommende Saison einzudecken. Entsprechend stark fielen daher der Besucherandrang und die Ordertätigkeit aus. Dass die Herbst-Ordertage auch 2019 wieder ein Erfolg werden würden, hatte sich bereits am ersten Veranstaltungstag, dem kundenfreundlichen Sonntag, abgezeichnet. Viele unserer Kunden haben gezielt den Sonntag genutzt, um die Herbst-Ordertage in entspannter Atmosphäre und frei von anderen terminlichen Verpflichtungen zu besuchen“, so Günther Esser, Geschäftsführer Landgard Fachhandel.

Landgard hat den Kunden auf den Herbst-Ordertagen in Herongen auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern wieder exklusiv die neuesten Sortimente für die kommende Saison, nachhaltige Produkte und die trendstärksten Verkaufskonzepte präsentiert. Die Herbst-Ordertage bieten auch den Landgard Mitgliedsbetrieben eine ideale Plattform für die Präsentation ihrer Produkte. Daher haben auch in diesem Jahr wieder viele Gartenbaubetriebe und Aussteller aus dem Pflanzen- und Dienstleistungssektor die Ordertage genutzt, um die Fachbesucher mit einem eigenen Stand auf der Erzeugerallee gezielt über ihre Sortimente und Neuheiten zu informieren. In diesem Jahr waren entlang der Erzeugerallee knapp 40 Gärtnerstände mit rund 2.000 verschiedenen Pflanzen zu finden. Bei den Neuheiten erwarteten die Besucher auch dieses Mal wieder einige Weltneuheiten der Landgard Mitgliedsbetriebe. Dazu gehörten Neuheiten wie Lagerstroemia 'Berry Dazzle', Hydrangea paniculata 'Pan-Serie‘ und Buddleja 'Funky Fuchsia'.

Eine Premiere feierte die neue Conflora auf den Herbst-Ordertagen. Die Landgard Convenience-Spezialisten stellten in Herongen erstmals ihr Sortiment aktueller Convenience-Produkte wie z.B. bepflanzte Schalen, Körbe oder Gestecke vor. Die hochwertigen Fertigwaren werden passend zu saisonalen Themen und aktuellen Trends von den Landgard Floristen gestaltet und produziert und konnten direkt auf den Herbst-Ordertagen bestellt werden.

Ordertage-Premiere für NBB egesa

Erstmals mit einer eigenen Ausstellungsfläche auf den Herbst-Ordertagen vertreten war auch die NBB egesa Gartencenter GmbH, ein Systemanbieter im Bereich Gartencenter, Gartenbaumschulen und Gärtnereien. Auf der 1.000 Quadratmeter großen Fläche präsentierte NBB egesa den Kunden Konzepte und Module für das Jahr 2020. Fabian A. Farkas, Geschäftsführer der NBB egesa Gartencenter GmbH, zog am Ende der Herbst-Ordertage ein überaus zufriedenes Fazit. „Wir hatten einen tollen Zulauf sowohl von bestehenden Partnern als auch von potenziellen Neukunden. Die Organisation im Vorfeld der Herbst-Ordertage hat dank der langjährigen Zusammenarbeit mit Landgard reibungslos funktioniert und viele egesa-Partner sind bereits jetzt Kunden der Cash & Carry Märkte. Wir haben hier in Herongen auf unserem Stand aktuelle Landgard Konzepte wie 'Grill Gardening' oder 'Wild Colours' aufgegriffen und teilweise erweitert. Somit haben wir unseren Partnern ein Komplettpaket bestehend aus Pflanze, Topf und Werbemitteln aus einer Hand angeboten. Die Gartencenter erhalten dadurch nicht zuletzt auch eine tolle und umfassende Verkaufspräsentation für die Fläche“, so Farkas. Die Zusammenarbeit zwischen NBB egesa und Landgard soll weiter wachsen und eine erneute Teilnahme an den Landgard Ordertagen ist, so Farkas weiter, beabsichtigt.

Landgard Konzepttage in Köln und Ordertage in Italien

Kurz nach den Herbst-Ordertagen in Herongen zeigt Landgard vom 1. bis 3. September mit neuem Konzept und neuem Standort eine blühende Ideenwelt auf der spoga+gafa in Köln. Dazu lässt die Erzeugergenossenschaft mit den Landgard Konzepttagen erstmals die Passage zwischen den Hallen 4 und 5 mit viel lebendigem Grün aufblühen. Im Fokus der neuen Landgard Konzepttage stehen vor allem spannende Geschichten rund um Blumen & Pflanzen, ungewöhnliche Konzepte für die Vermarktung von lebendem Grün und Kooperationen mit starken Marken und Partnern. Verschiedene Themen- und Konzeptflächen zeigen mit Lizenzen wie „Die Biene Maja“ oder „Sansibar“ und Eigenmarken wie „Eataliano“ oder „Sophia’s Secret“ neue Ideen für den POS. Die Floristikexperten von Trendways präsentieren zudem Trends für die aktuelle Herbst- und Wintersaison, die direkt vor Ort bestellt werden können.

Am 8. und 9. September folgen zum Abschluss der Ordertagesaison die italienischen Ordertage im norditalienischen Oderzo bei Venedig auf dem Betriebsgelände des Landgard Partnerunternehmens Floricoltura Chiara. In Oderzo wird Landgard den italienischen Fachhandelskunden eine breite Auswahl typischer Herbstprodukte mit einem Schwerpunkt auf Ware aus deutscher Produktion präsentieren. Zu der Veranstaltung werden wie bei der Premiere im Vorjahr sowohl Gartencenter- als auch Großhandelskunden aus ganz Italien erwartet.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.