IPM Messe-Cup 2020: Ausdrucksstarke Werkstücke gesucht

Der IPM Messe-Cup 2020 gibt mit dem Thema „So leb‘ ich - Grüner wird’s nicht!“ den Teilnehmern die Gelegenheit, in einem ganz persönlichen „Statement“ ihre Liebe zur vielfältigen und blühenden Natur zu zeigen.

Effektvolle Inszenierungen und neue blumige Trends machen Blumen und Pflanzen zum Trendthema in der jungen urbanen Zielgruppe Bild: BVE.

Anzeige

Beim IPM Messe-Cup steht die Bandbreite der floristischen und gärtnerischen Leistungen im Vordergrund – gepaart mit einer großen Portion Kreativität und Gestaltungsfreude. Und die Internationale Pflanzenmesse 2020 ist genau der richtige Ort für diesen Wettbewerb. Egal, ob Azubi oder Meister, Gärtner oder Florist – jeder Teilnehmer erhält die Chance, sich und sein Können in den Kategorien „Strauß“, „Grüner Held im Topf“ und „Gefäßpflanzung“ zu präsentieren. Die Werkstücke sollen sich dabei an ein junges und junggebliebenes Publikum wenden und neue fantasievolle Inszenierungen für Blumen und Pflanzen zeigen.

Die Bestplatzierten werden am Freitag, den 31. Januar 2020, im Florist Event Center in der Halle 1A prämiert. Neben den Gold-, Silber- und Bronzemedaillen locken Geldprämien für die Gewinner. Auch die besten Auszubildenden werden ausgezeichnet. Besonders für den Nachwuchs lohnt sich der Einsatz im Wettbewerb. Denn die Jury zeichnet in jeder Kategorie auch die besten Auszubildenden aus. Außerdem erhält der Kombinationssieger den begehrten IPM Messe-Cup.

Der IPM Messe-Cup wird vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) und dem Fachverband Deutscher Floristen Landesverband NRW e.V. (FDF NRW) gemeinsam organisiert und zusammen mit der Messe Essen ausgerichtet.

Die Anmeldunterlagen und die Ausschreibung können unter www.bundesverband-einzelhandelsgaertner.de oder unter www.floristik-nrw.de abgerufen werden. Anmeldungen sind bis zum 6. Januar 2020 erbeten. (BVE/FDF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.