HELLWEG: Ausbau Testinfrastruktur in NRW

In Nordrhein-Westfalen sind an über 40 HELLWEG Bau- und Gartenmärkten Corona-Testzentren in Betrieb oder werden derzeit eingerichtet. Aufgebaut und betrieben werden die Teststellen vom Logistikexperten Kloepfel Operations auf den Kundenparkplätzen der Bau- und Gartenmärkte. Unterstützt wird Kloepfel Operations vom Corona-Testzentren-Spezialisten MediCan.

Testen und sofort sicher einkaufen: An allen über 40 HELLWEG Bau- und Gartenmärkten in NRW werden derzeit Corona-Testzentren eingerichtet oder sind bereits in Betrieb. Bild: Kloepfel Operations / HELLWEG.

Die HELLWEG Corona-Testzentren sind für jedermann geöffnet. Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Deutschland können sich hier mindestens einmal in der Woche mit einem Schnelltest kostenlos testen lassen.

Mit negativem Test sofort bei HELLWEG einkaufen

„Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden jetzt direkt vor unseren Märkten in den neuen Corona-Schnelltest-Zentren, die Möglichkeit für kostenlose Bürgertests anbieten zu können – mit Kloepfel Operations und MediCan haben wir dabei Experten an unserer Seite. Die Testzentren sind eine weitere Ergänzung unseres Corona-Schutzkonzepts, für ein sicheres Einkaufserlebnis bei HELLWEG. Bei negativem Testergebnis wird ein Tagespass ausgestellt, mit dem unseren Kundinnen und Kunden anschließend direkt bei uns im Markt einkaufen können“, so Catherina Tamler, HELLWEG Sprecherin.

Testpflicht für Unternehmen

Marc Kloepfel, Geschäftsführer von Kloepfel Operations, erklärt: „Die Testzentren richten sich auch an Unternehmen in der Region, die verpflichtet sind, ihre Mitarbeiter regelmäßig zu testen. Zudem verfügen wir deutschlandweit über mobile Testteams, die die Tests auch bei den Firmen vor Ort durchführen können. Dabei muss sich der Auftraggeber um nichts kümmern. Aktuell bauen wir hunderte weitere Testzentren und mobile Teams auf, um das Infektionsgeschehen in Deutschland zu durchbrechen und das öffentliche Leben vorsichtig, aber stetig wieder hochzufahren.“

Pandemieerfahrener Logistik- und Beschaffungsexperte

Als Logistik- und Beschaffungsexperte ist Kloepfel Operations bestens mit den organisatorischen Herausforderungen bei der Bekämpfung der Pandemie vertraut. So hat Kloepfel Operations bereits Anfang 2020 sowohl für das Bundesgesundheitsministerium als auch für die Länder die Logistik und Beschaffung von Schutzmaterial gegen die Ausbreitung des Corona-Virus organisiert.

Testen ohne Termin bei HELLWEG

Wer sich bei HELLWEG in einem Testzentrum testen lassen möchte, kann vorab unter www.coronatest-eu.com einen Termin im Fünf-Minuten-Takt buchen oder auch ohne Termin vorbeikommen. Das Testverfahren dauert zwei Minuten. Um die Testergebnisse korrekt zuzuordnen, müssen sich die Testpersonen mit ihrem Personalausweis oder Führerschein ausweisen können. Nach dem Test verlässt die Testperson die Teststation und bekommt das Ergebnis etwa 15 Minuten danach per Mail.

Wird jemand positiv getestet, muss die Person einen PCR-Test durchführen lassen. Das Ergebnis eines PCR-Tests erhält MediCan zwölf Stunden später aus dem Labor. Die Kosten für diesen PCR-Test übernimmt bei einem Verdachtsfall die Krankenkasse. (HELLWEG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.