Gardena: Die neuen Spaten und Spatengabeln

Wenn es um die Bodenbearbeitung geht, sind Gartenfreunde auf solide Werkzeuge angewiesen. GARDENA sorgt dafür, dass schwere Arbeiten mit dem neuen Sortiment an Spaten und Spatengabeln nun leichter von der Hand gehen.

Mit den neuen GARDENA ErgoLine Spaten geht das Umgraben von Beeten ebenso leicht von der Hand wie das Ausheben und Umsetzen von Erdreich. Je nach Modell kann der Stiel sogar in der Höhe verstellt und optimal an die Körpergröße angepasst werden. Bild: Gardena.

Anzeige

Spaten und Spatengabeln zählen zu den ältesten Gartengeräten und sind heute immer noch genauso wichtig wie damals. Die neuen GARDENA Spaten und Spatengabeln erfüllen ihre Aufgaben perfekt und bieten dabei deutlich mehr Komfort.

Egal, ob Erde ausheben für eine Gehölzpflanzung, den Kompost umsetzen oder Staudenhorste teilen – immer sind solide Geräte gefragt. Mit den neuen GARDENA Spaten und Gabeln können Gartenfreunde richtig was bewegen. Leichtes Graben ist dank scharfem Spatenblatt problemlos möglich. Die extra große Trittfläche mit Profil garantiert festen Halt beim Einstechen in den Boden und dient zur optimalen Kraftübertragung auf den Spaten. Ein solider Metallschaft sorgt für Stabilität. Die NatureLine Modelle verfügen über einen hochwertigen, gebogenen Stiel aus FSC-zertifiziertem Eschenholz mit D-Griff. Dieser liegt gut in der Hand und gewährleistet eine ergonomische Arbeitshaltung. Auf die NatureLine Spaten und Gabel gewährt GARDENA eine Garantie von 10 Jahren.

Der Stiel der neuen ErgoLine Spaten und Gabel ist kunststoffummantelt und je nach Modell sogar in der Höhe verstellbar, von 106 auf bis zu 126 cm. So ist die Anpassung an die Körpergröße problemlos möglich. Dank seiner ergonomischen Form kann der extra breite D-Griff an jeder Stelle umfasst werden, ohne spitze Kanten vorzufinden.

Auf die ErgoLine-Modelle gewährt GARDENA eine Garantie von 25 Jahren. Die neuen Spaten der NatureLine und ErgoLine sind jeweils in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.