Gardena: Bei den Best Brands 2020 ausgezeichnet

Der Marketingpreis "Best Brands" beurteilt Markterfolg und Wahrnehmung der Verbraucher. Gardena wurde zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet und hat sich um drei Plätze gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Verleihung der Best Brands 2020 im Hotel Bayerischer Hof in Muenchen am 19. Februar 2020. Bild: Gardena.

Gardena ist auf Platz 6 der besten Produktmarken des Jahres 2020. Am 19. Februar wurden in München zum 17. Mal die besten Marken Deutschlands mit dem Best Brands Award ausgezeichnet. Gardena ist zum zweiten Mal in Folge unter den Gewinnern. Im vergangenen Jahr belegte GARDENA den Platz 9 unter allen Marken verschiedener Branchen, konnte in diesem Jahr also drei Plätze gut machen.

„Wir haben unsere Position unter den besten Marken Deutschlands nicht nur behaupten, sondern auch noch ausbauen können. Das ist eine fantastische Bestätung unserer Arbeit und Motivation, an dem erfolgreichen Kurs weiter festzuhalten", freut sich Gardena-Chef Pär Åström.

Der Marketingpreis wird seit 2004 jedes Jahr gemeinsam von der Serviceplan Group, GfK, ProSiebenSat.1 Media SE, dem Markenverband, Wirtschaftswoche, Die Zeit, und dem Audiovermarkter RMS vergeben.

„Best Brands – das sind Marken, die nicht nur wirtschaftlich erfolgreich sind, sondern auch Emotionen auslösen. Marken, die strahlen, die es in das Gedächtnis der Konsumenten geschafft haben, die mit Innovationen und vor allem mit positiven Erfahrungen verbunden werden", beschreiben die ausschreibenden Partner den Anspruch an die Preisträger. Die Gewinner der verschiedenen Kategorien in diesem Jahr waren die Marken Adidas, WMF, Char-Broil und Dyson. Als beste Nachhaltigkeitsorganisation wurde der WWF ausgezeichnet.

Basierend auf komplexer, repräsentativer Studie

Das Besondere an der Auszeichnung ist, dass nicht eine Jury, sondern einzig die Verbraucher über die Gewinner entscheiden, denn die prämierten Kandidaten werden in einer komplexen repräsentativen Studie von GfK ermittelt und an zwei wesentlichen Kriterien gemessen: an ihrem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg und an der Beliebtheit der Marke in der Wahrnehmung der Konsumenten. „Kein anderes Markenranking hat bisher beide Facetten der Markenstärke berücksichtigt", sagen die ausschreibenden Partner​. (Gardena)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.