FloriWorld: Erster Spatenstich

Mit der endgültigen Erteilung der Baugenehmigung steht der Realisierung von FloriWorld, dem Erlebniszentrum für den Floristikbereich, nichts mehr im Wege. Inzwischen wurde das Grundstück auch an FloriWorld BV übertragen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Martien Penning (Hillenraad, ehemaliger Projektleiter), Rick Pesik (Marketing Royal FloraHolland), Danielle Santen (Direktor FloriWorld a.i.), Andre Kester (Finance Royal FloraHolland), Steven van Schilfgaarde (CEO Royal FloraHolland) und Bert Kranendonk (Betreiber/Entwickler FloriWorld).

Anzeige

Im Rahmen der vorbereitenden Arbeiten wurden diese Woche die ersten Markierungen auf der Baustelle vorgenommen. Daniëlle Santen, Direktorin von FloriWorld: "Die Rammarbeiten beginnen in der dritten Aprilwoche. Wir werden dann eine festliche Veranstaltung organisieren, um diesen Meilenstein zu feiern."

Fertigstellung April 2020

"Nachdem der Bau nun tatsächlich begonnen hat, arbeiten wir an der Lieferung von FloriWorld. Dies wird für April 2020 erwartet. Nach einigen Wochen Probebetrieb folgt die offizielle Eröffnung", sagt Daniëlle Santen.

Santen weiter: "Wir streben 350.000 Besucher pro Jahr an. Wir stellen fest, dass es bei anderen Publikumsmagneten eine Menge Begeisterung gibt, mit uns zu arbeiten. Verschiedene Attraktionen in und um Aalsmeer möchten ein gemeinsames Angebot entwickeln. Selbstverständlich sind wir auch auf der Suche nach einem Kombi-Ticket, das auch den Zugang für einen Auktionsbesuch bietet. Das ist immer noch sehr beliebt."

FloriWorld ist eine Initiative der Dutch Experience Group, Royal FloraHolland, Bloemenbureau Hollland und KondorWessels Projects. Das Erlebniszentrum findet breite Unterstützung aus dem gesamten Gartenbausektor.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.