Die Pflanzenschule: Fachliche Weiterbildung für Mitarbeiter

Erstmals stellt sich "Die Pflanzenschule" auf der IPM ESSEN vor.

"Die Pflanzenschule" stellt auf der IPM ihr Programm für 2019/20 vor. Bild: "Die Pflanzenschule".

Anzeige

Nicole Klattenhoff, Michael Seuthe und Jens Schachtschneider blicken auf ein erfolgreiches erstes Jahr ihrer Initiative. Das Feedback der 18 Teilnehmer zur ersten Seminarreihe 'Werde zum Verkaufsprofi für Gartenpflanzen' übertraf alle Erwartungen.

Von diesem Zuspruch gestärkt, stellt "Die Pflanzenschule" auf der IPM ihr Programm für 2019/20 vor. Das Erfolgskonzept des Pilotjahres wurde weiterentwickelt. Die Initiatoren greifen die Anregung der Teilnehmer auf, das Programm mit weiteren Betriebsbesichtigungen zu bereichern. Weiterhin wird an acht Standorten in Norddeutschland gärtnerisches Wissen aus der Praxis für die Praxis vermittelt, jeweils da, wo die Fachkompetenz zuhause ist.

Das Konzept ist zielgerichtet für Verkaufsgärtner im gärtnerischen Fachhandel. Die Inhalte reichen von der Warenpräsentation, Gesprächsführung über die fachgerechte Warenpflege und Fachwissen zur Pflanze. Weiterhin im Fokus bleibt der persönliche Dialog mit namhaften Betriebsinhabern des gärtnerischen Einzelhandels, die offen von ihren Vermarktungskonzepten berichten und dabei auch „aus dem Nähkästchen“ plaudern.

"Die Pflanzenschule" auf der IPM ESSEN 2019 in Halle: 2 Stand: 2D19

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.