Deutschlandwetter: Ruhiges Herbstwetter

Das Tief KEKE hat noch Regenwolken im Gepäck. Zum Wochenende wird es trockener und freundlicher. Jedoch gibt es ein paar Einschränkungen.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Freitag beginnt der Tag von Bayern bis nach Hamburg oft trüb. Im Tagesverlauf löst sich der Nebel nur stellenweise auf. In vielen Regionen kann es auch den ganzen Tag über grau bleiben. Mit dichten Wolken startet der Tag in der Westhälfte, dort fallen anfangs sogar Regentropfen. Am Nachmittag lockert die Wolkendecke allerdings auf. Die Höchstwerte erreichen im Dauergrau kaum 5 Grad, sonst sind bis 11 Grad möglich.

Am Samstag werden die sonnigen Abschnitte abseits von dichten Nebelfeldern immer häufiger. Am freundlichsten wird es dabei im Südosten. Dort sind sogar bis acht Stunden Sonne möglich. Im Norden bleibt es dicht bewölkt, aber trocken. Mit Föhn wird es in der Südhälfte sehr mild. Die Spitzenwerte liegen oft im zweistelligen Bereich, stellenweise sind sogar bis 15 Grad drin. Auch im übrigen Land zeigt das Thermometer milde 8 bis 13 Grad an.

In der neuen Woche ist das ruhige Wetter wieder vorbei. Von Westen her ziehen Regenwolken auf und es wird zunehmend wechselhafter. Dazu frischt der Wind spürbar auf. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.