Deutschlandwetter: Kräftige Schauer im Norden

Am Dienstag bekommen viele die Sonne zu Gesicht, nass wird man vor allem im Norden. Am Mittwoch sieht es verbreitet trocken aus, bevor in der zweiten Wochenhälfte eine neue Wetterfront mit Schauern und Gewittern aufzieht.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Dienstag gibt es im Norden Aprilwetter mit einem Wechsel aus Sonne und kräftigen Schauern, die mit stürmischem Wind sowie Blitz und Donner einhergehen können. Nachmittags kann man auch in Nordrhein-Westfalen nass werden. Südlich der Donau ist es trüber mit gelegentlich etwas Regen. Sonst teilen sich Sonne und Wolken den Himmel und es bleibt meist trocken. Mit 17 bis 25 Grad wird es etwas kühler.

Der Mittwoch gestaltet sich verbreitet trocken. Einzelne Schauer beschränken sich auf die Küste. Dabei lässt sich nahezu überall die Sonne blicken, nachmittags wird es im Westen jedoch wolkiger. Das Thermometer zeigt dabei Werte von 19 Grad an der Ostsee und 26 Grad am Oberrhein an.

Auch im Rest der Woche bleibt es mit 19 bis 25 Grad mäßig warm. Am Donnerstag zieht eine Wetterfront mit Schauern und Gewittern sowie einem kräftigen Wind auf. Anschließend beruhigt sich das Wetter voraussichtlich wieder, von Dauer wird dies aber nicht sein. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.