Deutschlandwetter: Höchstwerte bis 18 Grad

Ein Tiefausläufer bringt anfangs vor allem in der südlichen Landesmitte Regen mit. Sonst kommt ab und zu auch die Sonne raus. Am Wochenende wird es freundlicher und am Sonntag sogar noch mal bis zu 20 Grad warm.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Freitag ist es vor allem vom Oberrhein bis zur Lausitz meist trüb mit teils schauerartig verstärktem Regen. Hier und da kann es auch mal blitzen und donnern. Im Norden sowie im Südosten Bayerns bleibt es dagegen trocken und dort zeigt sich sogar öfter mal die Sonne. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 15 und 18 Grad und an den Küsten weht ein strammer und böiger Südwestwind.

Der Samstag bringt noch viele Wolken, doch nimmt das Regenrisiko schon deutlich ab. Am ehesten nass ist es noch im Südosten, sonst gibt es nur noch vereinzelt Schauer, aber auch kurze freundliche Abschnitte sind wieder dabei. Mit 12 bis 16 Grad ist es etwas kühler als am Vortag. Dazu weht ein lebhafter und böiger, an der See und auf den Bergen im Westen teils auch stürmischer Wind.

Am Sonntag gibt es dann fast überall noch einmal goldenes Oktoberwetter! Nach Auflösung von Nebelfeldern scheint vielfach die Sonne und es wird wieder bis zu 20 Grad warm. Nur im Westen kommen schon neue Regenwolken an. Sie leiten Anfang nächster Woche wieder wechselhaftes, aber immer noch mildes Herbstwetter ein. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.