Deutschlandwetter: Aprilwetter bleibt noch

Das wechselhafte Wetter begleitet uns auch in den kommenden Tagen. Örtlich sind sogar Graupelschauer möglich. Nach Wochenmitte lässt die Schaueraktivität langsam nach und es wird wärmer.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Dienstagvormittag ist es vielerorts noch trocken und recht freundlich. Nur im Südosten des Landes gibt es Niederschläge. Oberhalb von rund 600 Meter Höhe schneit es. Auch im Nordwesten des Landes können schon ein paar Schauer unterwegs sein. Im Tagesverlauf bilden sich von Nordrhein-Westfalen über Niedersachsen bis zur Ostsee immer mehr, teils kräftige Regen- und Graupelschauer. Wenn Graupel fällt, können die Straßen schnell glatt werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 11 Grad.

Am Mittwoch wiederholt sich das Aprilwetter vom Neuen. Während der Vormittag vielerorts freundlich beginnt, bilden sich anschließend einzelne Regen-, Schneeregen und Graupelschauer. Im Vergleich zum Dienstag sind diese auch gebietsweise in der Südhälfte unterwegs. Am Abend lassen die Schauer rasch nach. Insgesamt verläuft der Tag für die meisten wohl trocken. Das Thermometer zeigt bis 11 Grad am Oberrhein, sonst 7 bis 9 Grad an.

In der zweiten Wochenhälfte gibt es zwar hier und da noch mal einen Schauer, allerdings werden diese mit dem Einfließen von trockener Luft immer seltener. Zudem geht es mit den Temperaturen weiter aufwärts, sodass die 15-Grad-Marke verbreitet geknackt wird. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.