Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Gardena im Finale

Das Gardena Micro-Drip-System ist als effiziente Bewässerungslösung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2021 nominiert und hat nach einer Vorauswahl der Jury das Finale erreicht.

Das Gardena Micro-Drip-System spart Wasser im Garten. Durch die gezielte Tropfbewässerung der Pflanzen wird kein Tropfen verschwendet. Bild: GARDENA.

Wasser ist eine wertvolle Ressource, die vernünftig genutzt werden muss. Deshalb ist es besonders wichtig, den Garten effizient zu bewässern. Die cleveren Bewässerungslösungen von Gardena versorgen die Pflanzen mit genau der richtigen Wassermenge – weder zu wenig noch zu viel. Auf diese Weise zu gießen spart nicht nur Wasser, sondern trägt auch zu einem optimalen Pflanzenwachstum und damit zum Erhalt unserer Grünflächen bei.

Privaten Gärten kommt neben öffentlichen Grünflächen im Sinne der Nachhaltigkeit eine wichtige Bedeutung zu. Angesichts der Auswirkungen des Klimawandels mit zunehmenden Trockenperioden auch in Deutschland ist ihr Erhalt unverzichtbar. „Daher ist die jüngst erhobene Forderung nach einer Einschränkung der privaten Gartenbewässerung nicht zielführend. Vielmehr sollte das Augenmerk auf die Förderung der Nutzung von Brauchwasser sowie einer möglichst effizienten Dosierung gelegt werden“, fordert Reinhard Pompe, der bei Gardena die Produktentwicklung verantwortet, im Hinblick auf die weitere Ausarbeitung der Nationalen Wasserstrategie. Nach Angaben des Umweltbundesamts entfielen 2018 weniger als 6% der privaten Wassernutzung auf die Gartenbewässerung.

Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises teilte zur Begründung der Finalteilnahme mit:

„Das Gardena Micro-Drip-System ermöglicht eine präzise Bewässerung von Gartenpflanzen, wodurch sich der Verbrauch von Wasser spürbar reduzieren lässt. Das modulare Tropfbewässerungssystem transportiert über kleine Rohre stets die richtige Menge Wasser dorthin, wo es benötigt wird: Direkt zu den Wurzeln. Das verringert die Menge, die beim herkömmlichen Gießen, zum Beispiel durch Verdunsten oder oberflächliches Abfließen, verloren geht. Auch dient das kompakte Basisgerät sowohl als Druckminderer als auch als Filter. In Kombination mit dem Gardena smart system erfolgt die Bewässerung automatisch und sensorgesteuert – sogar mit Cloudcomputing und der Einbeziehung von Wetterdaten. Das ist nicht nur komfortabel, sondern bringt die Vorteile des Bewässerungssystems erst richtig zur Geltung. Gardena bietet Systemlösungen zur Gartenbewässerung schon seit den 60er-Jahren. Seinen ersten sensorgesteuerten Bewässerungs-Computer brachte das Unternehmen 1985 auf den Markt. 1990 folgte die erste Version des Micro-Drip-Systems, das bis heute stetig weiterentwickelt und erweitert wurde. Eine intelligente Lösung, mit der sich im Vergleich zum herkömmlichen Gießen bis zu 70% Wasser einsparen lässt.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird in diesem Jahr zum dreizehnten Jahr in enger Kooperation mit der Bundesregierung als Maßnahme der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie vergeben. Die Finalisten wurden im Oktober bekannt gegeben. Die Verleihung findet am 3. Dezember 2020 in Düsseldorf statt. (Gardena)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.