Buchtipp: Gärten inspiriert von der Natur

Das Buch öffnet den Blick auf Pflanzen, Gemeinschaften, auf Haupt- und Nebenrollen von Stauden und Gräsern im Garten.

Gärten inspiriert von der Natur.

Es ist die geballte Erfahrung der beiden großen Gärtner Piet Oudolf und Henk Gerritsen, die 1990 zum Buch „Traumpflanzen" führte und damit einen neuen Blick auf die dauerhaften Pflanzen im Garten möglich machte. Private und öffentliche Räume erfuhren durch die emotional ansprechende, naturnahe Verwendung winterharter Stauden und Gräser eine faszinierende Verwandlung. Heute, 30 Jahre später, erscheint dieses Buch von Noel Kingsbury grundlegend neu aufbereitet und sehr praxisnah. In seiner Einführung schreibt Noel Kingsbury wie sich die Stauden und Gräser durch Oudolf und Gerritsen in Gärten und öffentlichen Räumen etabliert haben und wie sich seit den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts allmählich ihre Rolle verändert hat. „So war es Henk, der Piet auf die Idee brachte, dass Samenstände das herbstliche Erscheinungsbild von Stauden durchaus bereichern", zitiert Kingsbury, „durch Henk entdeckten wir Pflanzen, die auch außerhalb der Blütezeit wunderschön sind. Immer wieder wies er mich darauf hin, und wir schauten uns bewusst Pflanzen an, wenn sie nicht blühten." Das neue Buch öffnet den Blick auf Pflanzen, Gemeinschaften, auf Haupt- und Nebenrollen von Stauden und Gräsern im Garten. Im ersten Teil werden Stauden und danach Gräser reich bebildert porträtiert. Im zweiten Teil geht es um deren unzählige Verwendungsmöglichkeiten. Die Kapitel lauten zum Beispiel „Sengend", „Üppig", „Luftig", „Beruhigend", „Überschäumend", „Silbrig" ... und lesen sich nicht nur lehrreich und informativ, sondern durchaus auch sehr unterhaltend. Wer würde nicht gerne mehr über den Unterschied von einem beruhigenden zu einem langweiligen Garten erfahren? Intuitiv kennen wir ihn ja längst. Das Buch hat das Ziel, wissend und gekonnt mit der Natur als Vorbild zu gärtnern und dürfte ein neues Grundlagenwerk werden. Es motiviert und erklärt und macht den Garten zu einem ganzjährigen Ereignis, in dem die Pflanzen im Zusammenspiel miteinander die Hauptrolle spielen, Strukturen schaffen und Spannung erzeugen. Bereichert wird das Werk durch Pflanzenlisten und Beschreibungen mit jeder Menge praktischer Erfahrung. Wer längst einen Ziergrasgarten anlegen wollte, der lernt beispielsweise im Kapitel „Grasig" wie das geht. Im dritten Teil geht es um die praktische Planung: Von Piet Oudolf und Henk Gerritsen gezeichnete Pflanzpläne und Pflanzenkombinationen geben handfeste Rezepte mit Angabe von Mengenverhältnissen und Stückzahlen. Für alle Freunde lebendiger Pflanzenbilder, die von der Natur inspiriert sind, wird das Buch unverzichtbar werden. (Quelle: GGP)

Piet Oudolf und Henk Gerritsen: Gärten inspiriert von der Natur
BLV Gräfe und Unzer, 2021
288 Seiten, 17,5 x 21,6 cm, zahlreiche Abbildungen, gebunden
ISBN 978-3-96747-030-7
Preis: 28,00 Euro

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.