BMEL: Beate Kasch wird neue Staatssekretärin

Zum 1. Januar 2020 soll Frau Ministerialdirektorin Beate Kasch zur Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ernannt werden.

Staatssekretärin Beate Kasch. Quelle: BMEL/Wald.

Anzeige

Ende des Jahres wird Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens (68) altersbedingt nach über drei Jahren Amtschef planmäßig in den Ruhestand gehen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat seine Nachfolge geregelt und sich für eine Personalie aus ihrem Haus entschieden. Nicht nur aufgrund der hervorragenden Qualifikation, auch weil „wir uns mitten in der Legislaturperiode befinden und es sinnvoll ist, auf bereits vorhandenes Fach- und Ablaufwissen setzen zu können. Das ist für einen nahtlosen und effektiven Übergang von Vorteil“, so die Bundesministerin.

Zum 1. Januar 2020 soll Frau Ministerialdirektorin Beate Kasch zur Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ernannt werden. Derzeit leitet sie die Abteilung 6 „EU-Angelegenheiten, Internationale Zusammenarbeit, Fischerei“.

Die Leitung der Abteilung 6 soll zeitgleich Herr Ministerialdirigent Friedrich Wacker, übernehmen, der gegenwärtig der Unterabteilung 62 „Internationale Zusammenarbeit, Welternährung“ vorsteht.

Bundesministerin Klöckner: „Ich danke Herrn Dr. Aeikens sehr herzlich für die vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit. Gleichzeitig freue mich, dass mit Frau Kasch eine langjährige Mitarbeiterin des Bundesministeriums und ausgewiesene Fachfrau die Aufgabe der Staatssekretärin übernimmt. Mit Herrn Wacker rückt ein ausgewiesener Fachmann mit langjähriger Erfahrung in der internationalen, europäischen und nationalen Agrar- und Ernährungspolitik in die Leitung der Abteilung 6 auf. Wir sind fachlich hervorragend aufgestellt mit motivierten Mitarbeitern. “

Hintergrund

Die Agrarökonomin Beate Kasch (60) arbeitet seit 1992 im BMEL und war in dieser Zeit mit vielfältigen Aufgaben betraut. Aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen im internationalen Bereich startete sie im Referat „Entwicklungspolitik, Nahrungsmittelhilfe, Wirtschaftsbeziehungen zu den Entwicklungsländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens“. Frau Beate Kasch war bei der Neuorganisation des nachgeordneten Bereichs des BMEL maßgeblich beteiligt. Sie vertrat das BMEL erfolgreich auf EU-Ebene u. a. bei den Verhandlungen für die Freihandelsabkommen mit den Ländern Mittel- und Osteuropas sowie im Bereich der Agrarmärkte. 2010 übernahm sie die Leitung des Referates, das für die Organisation des Ministeriums zuständig ist. 2017 wurde sie Leiterin der Unterabteilung „Ernährungspolitik“. Seit 2019 leitet Beate Kasch die Abteilung 6 mit den Schwerpunkten EU-Angelegenheiten, Internationale Zusammenarbeit und Fischerei.

Herr Friedrich Wacker (64) ist Agrarökonom und seit 1987 im Ministerium. Nachdem er zunächst u.a. im Haushaltsreferat und als Persönlicher Referent des Staatssekretärs eingesetzt war, übernahm er 1995 die Leitung des Referates „Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz, EG-Strukturpolitik“. 2001 bis 2006 leitete er an der Botschaft Washington das Referat „Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft“, im Anschluss war er für mehrere Jahre für diese Aufgabenbereiche als Referatsleiter im Bundeskanzleramt tätig. Seit 2010 leitet er die Unterabteilung 62 „Internationale Zusammenarbeit, Welternährung“. (BMEL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.