BBH: "Plant Design"-Kampagne war voller Erfolg

Im Januar und Februar 2022 organisierte das Blumenbüro Holland einen neuen Kampagnenflight als Fortsetzung der „Plant Design“-Kampagne für Zimmerpflanzen aus dem Jahr 2020.

Alte und neue Masterclasses von Blumenbüro Holland erhöhen das Kaufinteresse. Bild: Blumenbüro Holland.

In fünf Masterclasses lernen Verbraucher, wie sie Pflanzen zu Hause wirkungsvoll und kreativ präsentieren. Frei nach dem Motto „Pflanzen sind wichtiger als Möbel“ wird gezeigt, wie sich mit Pflanzen ein attraktiveres und gesünderes Wohnumfeld gestalten lässt. Aktuelle Umfrageergebnisse zeigen jetzt, dass die Masterclasses ein Riesenerfolg waren und zu einem erheblichen Anstieg der Kaufbereitschaft geführt haben.

Die Kampagne

Das Herzstück der „Plant Design“-Kampagne bilden fünf Masterclasses – zwei davon waren dieses Jahr neu hinzugekommen. In kurzen YouTube-Videos verraten Pflanzen- und Designexperten ihre Tipps und Tricks. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien wurden die Videos in einer Medienkampagne beworben.

Inhalte kommen gut an

2020 war die wichtigste Zielgruppe, die Aesthetic Explorers, bereits von „Plant Design“ begeistert. Damals wurde die Kampagne auf einer Skala von 1 bis 10 im Durchschnitt mit 7,3 bewertet. Dieses Jahr wurde sogar eine Durchschnittsbewertung von 8,5 erreicht. Besonders gut kam die Kampagne in Frankreich und Großbritannien mit Bewertungen von jeweils 8,7 an. In Deutschland wurde sie mit 8,5 und in den Niederlanden mit 7,7 bewertet. Die Zielgruppe Nature Carers bewertete die Kampagne im Durchschnitt mit 7,4, die Status Seekers mit 7,0.

Weitere Ergebnisse

Die Umfrageergebnisse waren überwältigend positiv, insbesondere bei der wichtigsten Zielgruppe. Besonders gut bewertet wurden die Kampagnenattraktivität (91%) und die leichte Verständlichkeit (94%). Die Inhalte der Masterclasses wurden als überaus informativ wahrgenommen. Von den Aesthetic Explorers gaben 88% an, etwas Neues gelernt zu haben. Eine befragte Person aus Frankreich lobte die leichte Umsetzbarkeit der Masterclasses und sagte: „So kann wirklich jeder sein Zuhause mit Pflanzen verschönern.“

Höhere Kaufbereitschaft

Die Aesthetic Explorers zeigten nach der Kampagne eine höhere Kaufbereitschaft als 2020. Nach der ersten Ausgabe von „Plant Design“ lag die Kaufbereitschaft bei 77%. 2022 stieg dieser Wert auf 85%. Die Aesthetic Explorers gaben außerdem an, in den nächsten 12 Monaten mehr Zimmerpflanzen kaufen zu wollen, und zwar sowohl für sich selbst (52%) als auch für andere (41%). 2020 lagen diese Werte bei 44% bzw. 33%.

Plant Design und Wachstumsplattformen

Die „Plant Design“-Kampagne wurde auf Basis der Plattform „Interior“ (Inneneinrichtung) entwickelt. Im Frühjahr 2021 wurde zusammen mit Royal FloraHolland die Relevanz der vier Wachstumsplattformen erneut evaluiert und sind dabei zu dem Schluss gekommen, dass alle Themen weiterhin Wachstumspotenzial bergen. Im Hinblick auf die Praxis wurde jedoch festgestellt , dass die Wachstumsplattform Interior im Wesentlichen eine Ergänzung des Themas Health & Well-Being darstellt und weniger als eigenständiges Thema eine Rolle spielt. Aus diesem Grund wird es von nun an nur noch drei statt vier Wachstumsplattformen geben. Derzeit wird noch geprüft, wie die „Plant Design“-Kampagne nächstes Jahr am besten umsetz werden kann. (BBH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.