ZVG: Politik besucht Messestand auf der IGW 2019

Abgeordnete, Staatssekretäre und Minister aus Bund und Ländern besuchten den Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) an seinem Stand auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2019 in Berlin. Auftakt bildete der traditionelle Ministerrundgang am 18. Januar 2019 mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller.

Im Rahmen des traditionellen Ministerrundgangs sprach ZVG-Präsident Jürgen Mertz (li.) mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (re.) und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (Mitte) über aktuelle Themen der Branche. Bild: ZVG/Rafalzyk.

Nicht nur Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Julia Klöckner und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller informierten sich über aktuelle gartenbaupolitische Themen am Stand des ZVG. An den ersten Messetagen konnte der Verband zahlreiche Gäste der Bundes- und Landespolitik begrüßen. Im Fokus der Gespräche stand das Thema Nachhaltigkeit, das der Zentralverband als Schwerpunkt seines Messeauftritts setzte. Über einen Nachhaltigkeitspfad zeigt der ZVG die Aktivitäten der Branche in den Bereichen Biodiversität, Insektenschutz, Klimaschutz, Wasserschutz und Ressourcenschutz auf.

Weitere Gesprächsschwerpunkte waren die EU-Harmonisierung im Pflanzenschutz, die Verstetigung des Bundesprogramms zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau, die politische Unterstützung beim einzelbetrieblichen Risikomanagement und beim Erhalt der Gartenbauwissenschaften an Universitäten und Instituten. Von den abwechslungsreichen Schüler-Workshops im Rahmen der Nachwuchswerbekampagne „Gärtner. Der Zukunft gewachsen.“, mit denen der ZVG Jugendliche für den Gärtnerberuf begeistert, konnten sich auch die Politiker überzeugen. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.