Deutschlandwetter: Allmählich mehr Sonnenschein

Nach einem oft trüben Donnerstag setzt sich die Sonne immer häufiger durch. Dabei fließt deutlich mildere Luft ein. Einem bis zu 20 Grad warmen Samstag folgt am Sonntag aber schon wieder ein herber Temperaturrückgang.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Donnerstag steigen die Temperaturen schon etwas an und erreichen nachmittags Werte zwischen 7 und 15 Grad. Allerdings überwiegen nach wie vor dichte Wolken. Aus ihnen regnet oder nieselt es zunächst noch von der Landesmitte bis nach Ostbayern und Sachsen. Chancen auf etwas Sonnenschein gibt es lediglich im Südwesten sowie an der Nordsee.

Der Freitag wird meist freundlich und trocken, vom Schwarzwald bis zu den Alpen sogar schon richtig sonnig. Nur von Niedersachsen bis zur Oder und Neiße bleibt es wolkiger. Dort werden 12 bis 14 Grad gemessen, am Oberrhein geht es dagegen schon auf 18 Grad hinauf.

Am Samstag scheint die Sonne vor allem in der Südhälfte längere Zeit. Dort zeigt das Thermometer 15 bis 21 Grad an. Am Sonntag bringt eine Wetterfront etwas Regen und deutlich kühlere Luft. Am Montag wird es nach teils frostiger Nacht meist sonnig, aber frisch mit Höchstwerten um 10 Grad. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.