Sachsen: Alleenbestand konstant

Bundesregierung antwortet auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu Alleebäumen in Sachsen.

Bundesregierung antwortet auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu Alleebäumen in Sachsen. Bild: GABOT.

Die Anzahl der Alleenbäume an den Bundesstraßen in Sachsen ist zwischen 2010 und 2018 leicht gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Darin hatten sich die Abgeordneten nach allgemeinen Tendenzen und dem Verlust von Bäumen durch Hitze- und Salzschäden erkundigt.

Im Juni 2019 habe das Durchschnittsalter verkehrssicherungpflichtiger Alleenbäume an Bundesstraßen ca. 40 Jahre betragen, schreibt die Bundesregierung. Seit 2009 wurden keine zusätzlichen Schutzeinrichtungen entlang bestehender Alleen installiert. Gefällt wurden zwischen 2010 und 2018 2.222 Alleenbäume, neu gepflanzt wurden im selben Zeitraum 2.698 Alleenbäume, heißt es in der Antwort weiter. (hib/LBR)


Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.