LaGa Überlingen: Sitzsäcke einem guten Zweck gespendet

Die Landesgartenschau Überlingen endete am 17. Oktober. Nahezu 700.000 Besucher/innen waren vor Ort und haben auch die wunderschönen Villen- und Schwimmenden Gärten der Landschaftsgärtner bestaunt.

Matthias Widenhorn, Regionalvorsitzender des VGL-BW und Kinder des städt. Bild: VGL-BW.

Die 13 ausstellenden Garten- und Landschaftsbaubetriebe haben sich nun dazu entschlossen zwei bunte Motivsitzsäcke aus der Imagekampagne der Landschaftsgärtner zu spenden.

Und was passiert mit den zwei, bei den Landesgartenschaubesuchern für ein kleines Päuschen im Schatten, äußerst beliebten Motivsitzsäcken? Diese Frage werden sich vermutlich einige Gartenschaubesucher/innen gestellt haben und nun gibt es gibt eine Antwort darauf: „Obwohl es sehr viele Anfragen gab, haben wir uns entschlossen die Sitzsäcke mit den bunten Motiven aus der Imagekampagne der Landschaftsgärtner zu guten Zwecken zu spenden. Sie gehen an das Rosa-Wieland-Kinderhaus in Nußdorf und an das Kinderhaus Lippertsreute. Es macht uns glücklich, dass viele Kinder mindestens genauso viel Freude daran haben werden, wie die zahlreichen Besucher/innen der Landesgartenschau Überlingen“, zeigt sich Matthias Widenhorn, Regionalvorstand im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden- Württemberg begeistert.

Übrigens: „Wer sich eine kostenlose Gartenberatung vom Profi wünscht oder sich Ideen und Anregungen von unseren Schaugärten mit nach Hause nehmen möchte, hat bis zum 17. Oktober 2021 noch Gelegenheit dazu“, erklärt Matthias Widenhorn. (VGL BW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.