Helix Pflanzen: Grüne StadtOase in Esslingen

Eine Grüne StadtOase in Esslingen am Neckar sorgt für mehr Aufenthaltsqualität.

In diesem Sommer wurde der Esslinger Bahnhofsvorplatz in eine grüne StadtOase verwandelt. Bild: Helix.

Es gibt eine Vielzahl an Aspekten, die dafür sprechen, mehr Pflanzen in unsere Städte zu holen. Sie verwandeln CO2 in lebenswichtigen Sauerstoff, binden Feinstaub, schlucken Lärm und sorgen an heißen Sommertagen durch Verdunstungskälte und Beschattung für ein angenehmes Klima. Außerdem haben viele Studien gezeigt, dass der Mensch sich in einem begrünten Umfeld einfach wohler fühlt – eine wichtige Erkenntnis, die es heute bei Stadtplanung und -gestaltung zu berücksichtigen gilt.

Doch selbst, wenn es nicht an gutem Willen fehlt und genügend unbebaute Freiflächen vorhanden sind, ist es nicht überall im urbanen Raum problemlos möglich, Bäume und Sträucher zu pflanzen. Ein Beispiel dafür ist der Bahnhofsvorplatz in Esslingen am Neckar. Bei der Neugestaltung des zentralen Eingangstors zur Innenstadt sollte eigentlich mehr lebendiges Grün eine Rolle spielen. Es stellte sich allerdings heraus, dass der Untergrund dies nicht erlaubt. Der Grund: An dieser Stelle stand bis Ende des 19. Jahrhunderts eine Gasfabrik. Nach deren Abriss versiegelte man das Areal, damit sich die in der Erde befindenden Altlasten nicht ins Grundwasser auswaschen können.

Schattige Ruheinsel in zentraler Stadtlage

In diesem Sommer konnte der Esslinger Bahnhofsvorplatz dennoch in eine grüne StadtOase verwandelt werden. Das Kooperationsprojekt von Stadt und Stadtwerken (SWE) wurde von der Firma Helix Pflanzensysteme, dem Spezialisten für Vertikalbegrünung aus Kornwestheim, geplant und realisiert. Es ist eine Weiterentwicklung ihres Mobilen Grünen Zimmers®: Mehrere dieser bepflanzten Wände mit Dachelementen wurden mit zusätzlichen Pflanzen und zahlreichen Sitzgelegenheiten kombiniert, so dass ein kleiner, einladender Rückzugsort mitten in der City entstanden ist. Gerade an den heißen Sommertagen wird diese schattige Ruheinsel von den Passanten gerne aufgesucht. Umgeben von verschiedenen Blattschmuck-, Blüh- und Naschpflanzen können sie hier eine kleine Auszeit genießen. Ein Teil der begrünten Wände wird übrigens von einem automatischen Bewässerungssystem berieselt. Solarpanels liefern dabei die notwendige Energie für die Pumpe. Nur für einzelne Elemente der StadtOase müssen die Mitarbeiter der Stadt ganz klassisch zur Gießkanne greifen. Insgesamt vier Monate wird die grüne Insel die Innenstadt von Esslingen bereichern, zur Freude von Bewohnern und Besuchern. (Quelle: Helix)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.