FGL: Marko Vogt neu im Präsidium Hessen-Thüringen

Marko Vogt ist zum neuen Vorsitzenden des FGL-Ausschusses Gartenschauen gewählt worden.

Karsten Hain gratuliert dem neuen Ausschussvorsitzenden Gartenschauen Marko Vogt zur Wahl als Vorsitzenden. Bild: FGL.

Marko Vogt, Inhaber der Außengestaltung Vogt in Sickerode, ist am 8. Mai zum neuen Vorsitzenden des FGL-Ausschusses Gartenschauen gewählt worden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmten die GaLaBau-Unternehmer Johannes Ehlers (Ehlers GmbH) aus Dreieich. Alle drei Jahre werden die Ausschussmitglieder in ihren Regionen gewählt, die dann in den insgesamt vier Fachausschüssen des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL) aus ihrer Mitte den neuen Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden wählen. Mit der Wahl von Marko Vogt als Ausschussvorsitzenden ist das FGL-Präsidium nun vollständig.

Karsten Hain, bisheriger FGL-Ausschussvorsitzender Gartenschau, wurde bereits im November 2018 zum Präsidenten der Region Mittelhessen gewählt. Er wünschte dem neuen Ausschussvorsitzenden Marko Vogt viel Erfolg bei der zukünftigen Gestaltung des Ausschusses. Dieser traf sich auf der BUGA Heilbronn, um sich über das Gesamtkonzept und die Präsentation der Regionengärten zu informieren. Nach der BUGA 2021 findet die nächste Landesgartenschau in Hessen 2023 in Fulda statt. Thüringen folgt ein Jahr später mit der Landesgartenschau in Leinefelde Worbis.

Die gewählten Ausschussvorsitzenden gehören qua Amt dem FGL-Präsidium an, welches ab jetzt sich wie folgt zusammensetzt: Jens Heger (Präsident), Thomas Büchner (Schatzmeister und Regionalpräsident Südhessen), Udo Lindenlaub (Regionalpräsident Thüringen), Karsten Hain (Regionalpräsident Mittelhessen), Niklas Sobotta (Regionalpräsident Nordhessen), Andreas Reichenbächer (Koordinierungsausschuss), Paul Sonntag (Ausschuss Aus- und Weiterbildung) sowie Sebastian Kretz (Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit und Landschaftsgärtnerische Fachgebiete), Marko Vogt (Ausschuss Gartenschauen).

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.